• IT-Karriere:
  • Services:

Lycos Europe plant rapides Personalwachstum

Über 200 Neueinstellungen im zweiten Halbjahr geplant

Lycos Europe, dessen Aktien seit dem IPO zwei Drittel ihres Wertes verloren haben, plant, 200 Mitarbeiter innerhalb dieses Jahres zusätzlich einzustellen, teilte das Unternehmen mit. Die Mitarbeiterzahl von Lycos Europe ist in den letzten drei Jahren alle sechs Monate um rund 100 Prozent gewachsen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Mitarbeiter werden für die Bereiche IT, Sales, Content/Produkt Management und Business Development sowie Marketing und Finance gesucht.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg

In Europa ist das Unternehmen im Mai 1997 mit etwa 20 Mitarbeitern gestartet. Anfang dieses Jahres beschäftigte Lycos Europe 120 fest angestellte Mitarbeiter, heute sind es an die 300. Bis Ende des Jahres wird ein Anstieg auf 500 erwartet.

"Wir freuen uns, dass wir trotz großer Nachfrage am Markt so viele qualifizierte Fachkräfte für Lycos Europe gewinnen können", erklärt Marina Zapp, Director Human Resources von Lycos Europe N.V.

Neben Hochschulkooperationen und Teilnahme an Recruiting-Veranstaltungen an Universitäten plant Lycos Europe, ein eigenes Recruiting Event auf Mallorca speziell für die Informatikabsolventen der Region Westfalen durchzuführen.

In der Europa- und Deutschlandzentrale in Gütersloh arbeiten rund 170 feste Mitarbeiter 15 verschiedener Nationalitäten sowie 100 studentische Aushilfskräfte und Praktikanten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...
  2. 398,15€ (Bestpreis!)
  3. 798,36€ (Bestpreis!)
  4. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  2. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler
  3. Zero Motorcycles Elektrischer Sporttourer Zero SR/S mit 14,4-kWh-Akku

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

    •  /