MediaTV - Personal Video Recorder von Grundig

Technologie von Axcent, Gerät von Grundig

Gemeinsam wollen die Paderborner Axcent Media AG und die Grundig AG die europäische Fernsehwelt revolutionieren: Grundig wird den von Axcent entwickelten Personal Video Recorder (PVR) produzieren und unter eigenem Label europaweit vermarkten. Allerdings ist das Gerät auf die per Satellit ausgestrahlten digitalen FreeTV-Fernsehsender beschränkt, da es nur MPEG2-komprimierte Daten aus dem DVB-Strom verarbeiten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

MediaTV
MediaTV
Der von Axcent unter dem Namen "MediaTV" entwickelte Personal Video Recorder soll den Fernsehzuschauer von den starren Vorgaben des Fernsehprogramms befreien. Das Gerät kombiniert die Funktionen eines digitalen Satelliten-Receivers und eines Videorekorders - der allerdings nicht mit Bändern, sondern einer 20-GB-Festplatte arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Devops Engineer - Google Cloud Platform (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Wolfsburg
  2. Softwareingenieur (m/w/d) Simulation von Serienmaschinen
    Schneider GmbH & Co. KG, Fronhausen
Detailsuche

Durch die Möglichkeit, parallel zeitversetzt aufzunehmen und wiederzugeben (Timeshift), wird der Zuschauer unabhängig von den Anfangszeiten. Außerdem stellt der PVR aus dem deutschsprachigen und sonstigen europäischen Angebot des digitalen FreeTV (z.B. über Astra oder Eutelsat) ein individuelles Fernsehprogramm zusammen.

Das Gerät sucht die Sendungen heraus, die der Nutzer als für ihn interessant eingestuft hat und zeichnet sie auf Wunsch automatisch auf Festplatte auf - über eine zweite Scart-Buchse können Lieblingsfilme dann auch per Videorekorder archiviert werden. Die kostenlosen Grundinformationen über das Fernsehprogramm erhält das Gerät automatisch per Satellit. Die "elektronische Programmzeitschrift" ist über ein Menü auf dem Fernsehschirm abrufbar. Axcent stellt die Programminformationen kostenfrei in regelmäßigen Abständen als digitalen Datendienst bereit.

Der Personal Video Recorder von Grundig soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2000 ab Oktober im Fachhandel erhältlich sein und soll laut Axcent knapp 2.000,- DM kosten.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft wollen beide Unternehmen gemeinsam ihr Lösungs-Portfolio für die digitale Fernsehwelt weiterentwickeln und ausbauen.

Kommentar:
Der Preis von knapp unter 2.000,- DM erscheint, zumindest was die reine Hardware-Technik angeht, recht hoch. ATIs kommende All-in-Wonder-Radeon-Grafikkarte soll Ähnliches mit analogen Fernsehsendungen bereits für deutlich unter 1.000,- DM hinbekommen. Andererseits hat man dann eben auch einen surrenden Rechner neben dem Fernseher zu stehen, was manchen eher stören dürfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /