Abo
  • IT-Karriere:

Langenscheidt - "Handy ruft Wörterbuch"

E-Plus- und D2-Kunden können Wörterbücher per SMS nutzen

Bereits seit März dieses Jahres bietet der Münchner Langenscheidt-Verlag Wörterbücher auch über SMS an. Neben Englisch stehen nun auch die Sprachen Französisch, Italienisch und Spanisch zur Verfügung. Konnten zunächst nur D2-Kunden auf das Vokabular zugreifen, haben seit Anfang August auch E-Plus-Nutzer die Möglichkeit, die Vorteile des SMS-Dienstes zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Jeder Handy-Besitzer mit einem Vertrag bei E-Plus oder D2 kann jetzt von unterwegs leicht und schnell Übersetzungen anfordern. Dazu muss man nur eine SMS-Nachricht mit gewünschter Sprachrichtung und dem zu übersetzenden Wort an die Servicenummer des entsprechenden Netzanbieters schicken und die Übersetzung kommt binnen kurzer Zeit als SMS (Short Message Service) zurück. Bei beiden Anbietern kostet eine Anfrage 0,39 DM.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Hays AG, Fürth

Zuerst ist das Länderkennzeichen der Ausgangssprache einzugeben, gleich im Anschluss das der Zielsprache. Bei E-Plus und D2 sind die Kennzeichen unterschiedlich:

  • E-Plus:
    • Deutsch = D
    • Englisch = E
    • Französisch = F
    • Spanisch = S
    • Italienisch = I
  • D2:
    • Deutsch = D
    • Englisch = GB
    • Französisch = F
    • Spanisch = E
    • Italienisch = I
Nach einem Leerzeichen folgt dann das zu übersetzende Wort (z.B. DF Bahnhof). Im Klartext: Ein E-Plus-Kunde möchte die Übersetzung des Wortes 'Bahnhof' in Englisch. Seine Eingabe muss deshalb wie folgt lauten: "WB DE Bahnhof". Die Kurzmeldung ist dann an die Servicenummer 1001 zu senden.

Bei D2 sieht die Eingabe so aus: "DGB Bahnhof". Die Servicenummer lautet hier 5000.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /