Microsoft-Chef Ballmer richtet Microsoft auf .NET aus

Microsoft bildet .NET Services Group

Microsoft-Präsident und -CEO Steve Ballmer kündigte gestern neue Organisiationsstrukturen für Microsoft an, die die Auslieferung der .NET-Software verbessern und beschleunigen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu bildet Microsoft die neue .NET Service Group, die die .NET-Infrastruktur, das heißt grundsätzliche Bausteine, entwickeln soll. Ihr vorstehen wird Bob Muglia als Group Vice President der.NET Services Group. Seine vorrangige Aufgabe besteht zunächst darin, Software-Technologien, Subscription Services und ein neues User Interface zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Manager Testautomation (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT-Systemadministrator:in (m/w/d)
    Beratungs- und Prüfungsgesellschaft BPG MBH, Krefeld
Detailsuche

Senior Vice President David Cole hingegen soll die Personal-Services-Plattform leiten, die sich um die Entwicklung von Back-End-Services kümmert, die die Infrastruktur für das MSN Network und .NET darstellt.

Brian MacDonald, der zum Senior Vice President aufsteigt, soll die Subscription Service Division leiten, die einen neuen Subscription Service entwickeln soll, der ein neuartiges Interneterlebnis bieten soll.

Kai-Fu Lee, zum Vice President der User Interface Technologies Division aufgestiegen, soll sich um die Entwicklung des neuen User Interfaces bemühen, das neben besserer Kontrolle über persönliche Informationen vor allem mit natürlicher Spracherkennung ausgestattet werden soll.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die .NET Services Group wird dabei Teil von Microsofts Personal Services and Devices Group (PSDG), die von Group Vice President Rick Belluzzo geleitet wird. Sie schließt MSN, Microsofts TV Service, die Platform Division, die Home und Retail Division sowie die Mobility Group ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /