Abo
  • IT-Karriere:

Studie: Nutzung des Internets durch die Automobilbranche

Von der Online-Finanzierung bis zum digitalen Parkplatz

Der Umsatz mit Auto-nahen Services über das Internet wie Kfz-Versicherung, -Finanzierung und -Vermietung soll innerhalb der nächsten fünf Jahre von heute rund 290 Millionen Euro auf annähernd 13 Milliarden Euro ansteigen, so die Studie "Internet-Services rund ums Auto - Von der Online-Finanzierung bis zum digitalen Parkplatz" von FORIT Internet Business Research.

Artikel veröffentlicht am ,

Wesentlicher Faktor ist dabei, dass der Verkauf von Autos zunehmend über das Internet abgewickelt wird, und die Kunden gleichzeitig auch Auto-nahe Dienstleistungen über das Internet beanspruchen werden.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel

Doch während für die meisten Kunden beim Kfz-Kauf der harte Preisvergleich im Vordergrund steht, geht es beim Erwerb von Services über das Internet vorwiegend um eine höhere Bequemlichkeit und die Bündelung von Einzelleistungen.

Für die Studie wurden 507 Internet-nutzende Autobesitzer sowie 26 nicht näher bezeichnete "Experten" von FORIT Internet Business Research befragt.

Das heutige Internet-Angebot an Auto-nahen Services sei noch völlig unterentwickelt: Nur wenige Dienstleister der Branche sind im Web präsent und oftmals ist keine vollständige Abwicklung der Transaktion über das Internet möglich.

Am stärksten konnten sich bisher Autoclubs positionieren, während Autohersteller schwach in diesem Markt vertreten sind. Hersteller haben generell eine hohe Hürde beim Internetvertrieb, da sie fürchten, ihr bestehendes Händlernetz zu verprellen.

Anbieter aus den Bereichen Handel, Finanzen, Tankstellen, Telekommunikation und Medien bereiten jedoch schon Initiativen vor, um Autofahrer über den Verkauf von Services als Internet-Kunden zu gewinnen.

Sollten die Autohersteller nicht bald handeln, könnte ihnen nach Ansicht der Marktforscher der profitable Servicemarkt auf dem Internet entgehen. Gewinner werden die Anbieter sein, die schnell und konsequent strategische Partnerschaften eingehen und eine gute Verbindung von klassischen Services, Content sowie neuen technischen Entwicklungen schaffen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (-64%) 35,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /