• IT-Karriere:
  • Services:

Anklage: Viagra wird illegal im Netz verkauft

US-Behörden ermitteln gegen Pharmafirma

Vier dringend Tatverdächtige und eine dubiose Pharmafirma aus Miami sind das Resultat von Ermittlungen von US-Strafverfolgungsbehörden, die dem illegalen Handel von Viagra über das Internet nachgegangen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Behörde Food and Drug Administration teilte mit, dass die Verdächtigen beschuldigt werden, den Internetvertrieb von Viagra, dem Schlankmacher Xenical, Celebrex, Propecia und Claritin-D betrieben zu haben, ohne von den Bestellern gültige Rezepte gefordert zu haben. Die Medikamente sind auch in den USA verschreibungspflichtig. Im Gegensatz zu Deutschland ist dort der Online- bzw. Versandhandel mit Medikamenten erlaubt.

Stellenmarkt
  1. Compiricus AG, Düsseldorf
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld

Unter dem Namen Norfolk Mens Clinic behaupteten die Betreiber der Website, sowohl online als auch telefonisch medizinische Beratung mit echten Medizinern anzubieten. Den Beratungswilligen wurden dann gefälschte Rezepte ausgestellt, auf Grund derer dann die Medikamente verkauft wurden.

In der Anklageschrift wird auch der Pharmagroßhändler All International Co. aus Miami genannt, der vermutlich die Medikamente besorgte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 8 TB für 149,90€ und Gehäuselüfter von NZXT)
  2. (u. a. Battlefield V PC Download für 14,99€ und Battlefield 1 PC Download für 7,99€)
  3. (u. a. Battlefield Promo mit Battlefield V Definitive Edition für 24,99€, Star Wars Battlefront...
  4. 382,69€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
    •  /