Microsoft Deutschland erweitert Geschäftsführung

Künftig Trio wegen wachsendem Geschäft

Ingo Blunck und Kurt Sibold wurden zu Geschäftsführern der Microsoft GmbH ernannt. Die Geschäftsführung besteht nun aus drei Mitgliedern mit Richard Roy als Vorsitzendem.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Geschäftsentwicklung von Microsoft in Deutschland ist sehr positiv. In dem Maße, wie unser Geschäft expandiert, nehmen auch die Aufgaben für die Geschäftsführung zu. Daher haben wir uns entschlossen, im neuen Geschäftsjahr die Geschäftsführung auf drei Mitglieder zu erweitern", erklärt Richard Roy.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Daten / Technik
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  2. IT Service Manager (m/w/d)
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover, Schneiderkrug
Detailsuche

Ingo Blunck (37) ist seit Juli 1999 bei Microsoft Direktor für Großkunden und öffentliche Dienste. Seine Karriere bei Microsoft begann 1993 im Regionalbüro Hamburg. 1996 wechselte er nach München und übernahm die Leitung des dortigen Regionalbüros.

Der Diplom-Informatiker Sibold (51) kam zum Januar 2000 als Leiter des Regionalbüros München zur Microsoft GmbH. Seit Juli verantwortet er als Direktor den Bereich Partnerbeziehungen sowie das Geschäft mit kleinen und mittelständischen Unternehmen. Nachfolger als Leiter des Regionalbüros München wird Gerd Olsowsky-Klein. Olsowsky-Klein kam 1992 zu Microsoft und leitete zuletzt das Microsoft-Consulting-Team.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /