Abo
  • Services:

PSINet unterstützt Internet-Start-ups mit Milliarden-Fonds

Bisher Investitionen in 50 junge Unternehmen weltweit

Der Internet Carrier PSINet unterstützt weltweit mit einem 1-Milliarde-Dollar-Fonds junge Internet-Unternehmen. PSINet Ventures, eine 100-prozentige Risikokapital-Tochter, hat sich bisher an über 50 Internet-Start-ups beteiligt. Im Rahmen eines Models mit dem Namen "Services for Equity" werden Firmen Dienste von PSINet im Gegenzug für eine Kapitalbeteiligung angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Jüngstes Beispiel sei das Unternehmen Streampipe.com, mit dem Internet Broadcasting Centers in den weltweiten Datenzentren von PSINet aufgebaut, betrieben und für Kunden des Internet Carriers bereitgestellt werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Hays AG, Mannheim

Die Venture-Kapital-Sparte von PSINet kooperiert mit Unternehmen, die neue Märkte in den Bereichen Internet Broadcasting, Application Services Provision (ASP), Content Services, E-Commerce und Internet-Infrastruktur definieren. Durch diesen Schritt will PSINet sein finanzielles Standing, seine technologische Position im Wettbewerb und sein Serviceangebot verbessern. Gleichzeitig würde die Entwicklung neuer Technologien vorangetrieben, so das Unternehmen.

Ende 1999 unterstützte PSINet z.B. Akamai Technologies, die auf die Hochgeschwindigkeitsübermittlung von Inhalten über das Internet spezialisiert sind. Aus der ersten Investition ist inzwischen eine strategische Partnerschaft geworden, in der beide Unternehmen gemeinsam neue Technologien für die Übermittlung von Inhalten entwickeln.

PSINet Ventures ist auch an Metrocall, einem Anbieter drahtloser Paging-Dienste, beteiligt. Inzwischen haben die beiden Firmen ein Joint Venture gegründet, das Services für mittelständische Unternehmen und den SOHO-Markt anbietet, beispielsweise Breitband-Internetzugänge, Paging, bidirektionale drahtlose Datenlösungen und E-Mail-Hosting. Weitere Investitionen sind tvworldwide.com, Ennovate Networks, Cidera, BreezeCom, Folio, Roku Technologies und WorldPay.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /