• IT-Karriere:
  • Services:

"Get 10" - T-D1 wandelt auf den Spuren von E-Plus

Monatliches Guthaben von bis zu 66 Gesprächsminuten

Ab dem 28. August bietet T-D1 Vertragskunden mit "Get10" eine weitere Tarifoption bei der, E-Plus Time&More lässt grüßen, im monatlichen Grundpreis von 24,95 DM bereits 10,- DM Gesprächsguthaben enthalten sind. Damit kann der Kunde bis zu 66 Minuten im Monat kostenlos telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Guthaben von 10,- DM kann für Inlandsgespräche ins deutsche Festnetz (außer Sonderrufnummern) oder Verbindungen in die inländischen Mobilfunknetze sowie für Inlandsanrufe zur T-D1 Mobilbox genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  2. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg

Get10 wird ebenso wie die beiden anderen Optionen "City" und "Local" über die T-D1-Kurzwahl 2020 eingerichtet. Allen Telly-Kunden steht eine der drei Tarifoptionen als Inklusivleistung zur Verfügung. Das heißt: Bei der Auswahl einer der drei Varianten entstehen den T-D1-Kunden neben Grund- und Verbindungspreisen keine zusätzlichen Kosten. Auch der Wechsel in die bzw. zwischen den Tarifoptionen ist kostenlos.

Zudem bietet T-D1 jetzt das von ISDN her bekannte Feature "Rückruf bei Besetzt". Sollte beim gewünschten Gesprächspartner besetzt sein, wird mit wenigen Tastenklicks der Rückruf aktiviert. Sobald der Gesprächspartner aufgelegt hat, klingelt das Handy und die Verbindung kann hergestellt werden. T-D1-Rückruf steht kostenlos zur Verfügung. Freigeschaltet wird der Dienst mit einem Anruf unter der T-D1-Kurzwahl 2020.

Der T-D1-Rückruf bleibt innerhalb eines Zeitraums von 45 Minuten aktiv. Der Dienst funktioniert aber nur bei Verbindungen innerhalb des T-D1-Netzes sowie bei Gesprächen ins Festnetz der Deutschen Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 18,99€
  3. 19,95€
  4. (-77%) 13,99€

Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /