Abo
  • Services:

Trend Micro: Virenwarnung für Kunden per SMS

Schnellere Warnung vor Viren

Trend Micro bietet seinen registrierten Kunden ab sofort Warnung vor gefährlichen Virenausbrüchen per SMS auf das Handy. Wer sich als bestehender Kunde auf der Trend-Micro-Homepage unter www.trendmicro.de registrieren lässt, erhält im Falle eines "severe outbreaks", das heißt bei wirklich ernsthaften Virenausbrüchen, eine Benachrichtigung auf das Handy.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei werden die gemeldeten Viren zwei verschiedenen Kategorien zugeordnet: Als "Red Alert Status" werden extrem gefährliche Malicious Codes gekennzeichnet, "Yellow Alert Status" beschreibt Viren, die sich auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht ganz so schnell verbreiten, aber dennoch gefährlich sind. Dabei setzt sich die Benachrichtigung aus verschiedenen Bestandteilen zusammen: Absender (Trend Micro), Header (Virus Outbreak), Gefahrenstufe (Red oder Yellow Alert), Security Threat (Name des Virus, z.B. VBS-Stages), Kategorie des Virus (z.B. VBS Virus) und Infos (www.trendmicro.de).

"Vorfälle wie ILOVEYOU haben gezeigt, dass schnelle Information und Reaktion von Seiten Trend Micro die Verbreitung neuer, bis dato unbekannter Viren effektiv einschränken kann", so Raimund Genes, Geschäftsführer Trend Micro Deutschland und CTO Europe. "Bei ILOVEYOU wurden aber auf Grund der allgemeinen Überlastung der Mail-Systeme unsere Warnungen teilweise verspätet zugestellt oder kamen schon gar nicht mehr an. Aus diesem Grund bieten wir für unsere Kunden jetzt zusätzlich die Information über SMS an. Damit verfügen wir über ein Kommunikationsmittel, das zusätzlich zum Warndienst per E-Mail europaweit zuverlässig und zeitnah die wichtigsten Informationen an die Kunden weitergibt."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 25,49€

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /