• IT-Karriere:
  • Services:

Lotus Notes/Domino unterstützt 128-Bit-Verschlüsselung

US-Exportlockerungen sorgen für sichereren Datenaustausch

Anwender von Lotus Notes und Domino können auf Grund geänderter US-Gesetze zur starken Kryptografie nun fast überall auf der Welt ihre Daten standardmäßig mit einem 128-Bit-Verfahren verschlüsseln.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor wenigen Wochen hat das US-Handelsministerium die Restriktionen hinsichtlich des Exports von Verschlüsselungstechnologie aufgehoben. Damit haben nun die Benutzer von Lotus Notes/Domino die Möglichkeit, die recht starke Datenverschlüsselung auch außerhalb der Vereinigten Staaten bei der Kommunikation und Datenübertragung via Internet zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Rendsburg

Die technische Umsetzung der neuen Verschlüsselung für die internationalen Versionen wurde mit dem aktuellen Release 5.0.4 von Lotus Notes/Domino vollzogen.

"Immer mehr Unternehmen setzen nicht nur zur Kommunikation, sondern auch zur Abwicklung von E-Business weltweit auf die Vorteile des Internets. Durch die Nutzung von 128-Bit-Schlüsseln in Lotus Notes und Domino haben wir die bereits vorhandene sehr hohe Datensicherheit noch einmal deutlich verbessert und bieten jetzt den legal höchstmöglichen Grad an Datenverschlüsselung", sagt Stefan Krüger, Senior Market Solution Manager bei Lotus Development in Ismaning.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 67,89€ (Release: 19.11.)
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       


    •  /