• IT-Karriere:
  • Services:

Erstes reines Online-Spiel von Blue Byte

Battle Isle Darkspace nur über firmeneigenes Spieleportal spielbar

Der Mülheimer Spieleentwickler Blue Byte Software hat angekündigt, mit Battle Isle Darkspace das erste reine Online-Spiel der Firmengeschichte zu entwickeln. Das Programm soll im ersten Quartal 2001 veröffentlicht werden und über Blue Bytes Game Channel online zum Download angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Es ist geplant, das Spielen für eine begrenzte Zeit kostenlos anzubieten, über eventuelle spätere Gebühren wurden noch keine Aussagen gemacht. Zuständig für die Programmierung ist das US-Entwicklerteam Palestar. Bei Battle Isle Darkspace soll es sich um ein actiongeladenes Strategiespiel handeln, das die Geschichte des Battle-Isle-Universums auf ganze Sternen- und Planetensysteme ausweitet und in dem der Spieler zusammen mit seinem Raumschiff mit Hunderten von Mitspielern im Internet um die Vorherrschaft im Weltraum kämpft.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow

Laut Thomas Hertzler, CEO von Blue Byte, hat das erste reine Online-Spiel große Bedeutung für das Unternehmen: "Anfang 2001 gehen wir einen weiteren großen Schritt auf eine stärkere Online-Ausrichtung zu. Darkspace wird Blue Bytes erstes Computerspiel, das nicht nur allein über das Internet gespielt wird, sondern auch einfach aus dem Netz heruntergeladen werden kann. Natürlich denken wir auch an eine Version auf CD für unsere Spieler, die den Download wegen zu geringer Bandbreiten noch scheuen."

Battle Isle Darkspace sollte übrigens nicht mit "Battle Isle IV: Der Andosia Konflikt" verwechselt werden, das die Fortsetzung der populären Aufbaustrategieserie darstellt und noch dieses Jahr erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 7,99€
  3. (-5%) 9,49€

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
    •  /