Mojo Nation als Napster-Konkurrent vorgestellt

Widerstandsfähig und mit Micropayment-Funktionen

Die Debatte und das juristische Tauziehen um Napster und die Verbreitung von digitalisierter Musik sind noch nicht überstanden und schon steht ein Konkurrent der Musiktauschmaschine in den Startlöchern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mojo Nation ist nicht Zentralserver-orientiert wie Napster und damit wesentlich unangreifbarer gegen Eingriffe von außen, egal ob technischer oder juristischer Natur. Diese Art von Diensten gibt es seit Gnutella zuhauf. Doch Mojo Nation verschlüsselt die getauschten Daten nicht nur, sondern sorgt auch dafür, dass die Benutzer anhand ihrer zur Verfügung gestellten Bandbreite und des Speicherplatzes mit einer internen Währung (Mojo) belohnt werden.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    byteAgenten gmbh, Nürnberg
  2. Koordinator (m/w/d) IT-Prozesse IFRS 17
    Hays AG, Hamburg
Detailsuche

Die Mojos kann man dann gegen beliebige Dateien, die über das dezentrale Netzwerk angeboten werden, eintauschen. Die digitalen Muscheln entsprechen damit der Ratio-Funktionen mancher FTP-Server, bei denen man auch nur gegen eine bestimmte Bytezahl Upload ein entsprechendes Byte-Guthaben für Downloads erhält, nur dass sich das Mojo-System über beliebig viele Server erstreckt, während FTP-Ratios stets beim Serverwechsel verloren gehen.

Der jetzt gestartete Betaversuch soll zeigen, wie gut dieses Tauschsystem funktioniert und wie die User damit umgehen. Später könnte natürlich die reine Tauschwährung auf echte Geldbeträge umgestellt werden. Hier könnte auch das Geldverdienen für Softwareentwickeler beginnen - beispielsweise durch Provisionen oder Bearbeitungsgebühren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /