Abo
  • Services:

Junior Station - Erste Athlon-Rechner von Fujitsu Siemens

AMD-basierte PCs für Schüler

Der Computerhersteller Fujitsu Siemens Computers bietet erstmals PCs mit AMD-Prozessoren an, die allerdings nicht als Arbeits- sondern mehr als Edutainment-Rechner für Schüler gedacht sind: Die Junior Station ist mit einer umfangreichen Softwaresammlung in zwei Versionen erhältlich, einmal mit AMD-Duron- und einmal mit Athlon-Prozessor.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Standard Software (Windows 98, MS Works 2000 etc.) bieten die beiden Rechner u.a. ein integriertes Langenscheidt-Wörterbuch für Deutsch und Englisch. Mit der USM Chronik der Weltgeschichte und dem USM Lexikon 2000 sollen Daten und Fakten von den Anfängen der Menschheit bis zur Gegenwart und auch für das 21. Jahrhundert leicht zugänglich sein. Die Schüler können außerdem zwischen Lernsoftware der beiden Verlage Cornelsen und Heureka Klett wählen. Mit der TLC Cyber Patrol Software - einem Internetfilter - sollen Eltern festlegen können, auf welche Teile des Internets ihre Kinder Zugriff haben sollen.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Die Junior Station ist ab heute in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich:

FSC Junior Station D600:
AMD-Duron-Prozessor mit 600 MHz, 64 MB SDRAM, 10-GB-Festplatte, 48fach-CD-Rom-Laufwerk, 3,5"-Diskettenlaufwerk, 32 MB AGP-Grafikkarte, 16 Bit Sound, Modem 56K, Aktiv-Lautsprecher, Tastatur und eine Wheel Maus. Preis: 1.899,- DM.

FSC Junior Station A800:
AMD-Athlon-Prozessor mit 800 MHz, 64 MB SDRAM, 20-GB-Festplatte, der Rest entspricht der technischen Ausstattung der Junior Station D600. Preis: 2.299,- DM.

Beide Junior-Station-Rechner bieten darüber hinaus eine zwölfmonatige Garantie mit Vor-Ort-Reparaturservice.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 500,00€ Direktabzug auf Laptops und PCs)
  2. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  3. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  4. 219,00€

Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
    Microsoft
    Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

    Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
    Von Sebastian Grüner

    1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
    2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
    3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

      •  /