Abo
  • Services:
Anzeige

Linkbot kümmert sich um tote Links

Watchfire bringt neue Version von Linkbot

Watchfire bringt ab dem 1. August 2000 seine neue Version der Linkbot Developer Edition 6.0 und des Linkbot Enterprise Server 2.1 auch auf den deutschen Markt. Der Linkchecker unterstützt dabei erstmals auch Session-IDs, wie sie in dynamisch erzeugten WebSites benötigt werden.

Anzeige

Das notwendige manuelle Prüfen des Webauftritts auf falsche oder veraltete Links verursacht einen erheblichen Zeit- und Kostenaufwand, doch kaum etwas ist ärgerlicher für den Surfer als ins Nirvana geschickt zu werden. Die Watchfire-Tools sollen die Überprüfung der Webseiten deshalb nahzu vollständig automatisieren.

Linkbot identifiziert über 50 der häufigsten Fehlerquellen, wie z.B. interne und externe Links, Formulare, Syntax von "mailto"-URLs, Flash-Dateien, nicht verwendete Dateien und veraltete Inhalte. Übersichtliche Reports und Optimierungsvorschläge sollen helfen, Problemstellen innerhalb der eigenen Seiten auszubessern, noch bevor diese von Kunden oder Anwendern bemerkt werden.

Neu bei Linkbot Enterprise 2.1 und Linkbot Developer 6.0 ist die Unterstützung von Session-Ids für dynamisch erzeugte E-Business-Seiten sowie die Unterstüzung von Windows 2000.

Linkbot Developer ist dabei für Sites optimiert, die tägliche Updates erfahren und maximal 50.000 Links aufweisen, Linkbot Enterprise widmet sich speziell unternehmenseigenen Inter- und Intranetangeboten, die von unterschiedlichen Teams verwaltet werden. Während die Developer Edition auf ein poprietäres Datenbankformat setzt, bietet die Enterprise-Edition etwas mehr Komfort, z.B. in Form einer ODBC-Schnittstelle und E-Mail-Benachrichtigungen.

Linkbot Developer 6.0 ist ab 1.150,- DM, Linkbot Enterprise Server 2.1 ab 26.900,- DM ab Anfang August über Media Solutions erhältlich.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  2. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  4. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    nille02 | 20:58

  2. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    zonk | 20:57

  3. Re: Wer sowas für "geschäftskritische Zahlen...

    Lord Gamma | 20:54

  4. Re: Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    matok | 20:51

  5. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    GnomeEu | 20:51


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel