Abo
  • Services:

Linkbot kümmert sich um tote Links

Watchfire bringt neue Version von Linkbot

Watchfire bringt ab dem 1. August 2000 seine neue Version der Linkbot Developer Edition 6.0 und des Linkbot Enterprise Server 2.1 auch auf den deutschen Markt. Der Linkchecker unterstützt dabei erstmals auch Session-IDs, wie sie in dynamisch erzeugten WebSites benötigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das notwendige manuelle Prüfen des Webauftritts auf falsche oder veraltete Links verursacht einen erheblichen Zeit- und Kostenaufwand, doch kaum etwas ist ärgerlicher für den Surfer als ins Nirvana geschickt zu werden. Die Watchfire-Tools sollen die Überprüfung der Webseiten deshalb nahzu vollständig automatisieren.

Stellenmarkt
  1. LOSAN Pharma GmbH, Neuenburg
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Linkbot identifiziert über 50 der häufigsten Fehlerquellen, wie z.B. interne und externe Links, Formulare, Syntax von "mailto"-URLs, Flash-Dateien, nicht verwendete Dateien und veraltete Inhalte. Übersichtliche Reports und Optimierungsvorschläge sollen helfen, Problemstellen innerhalb der eigenen Seiten auszubessern, noch bevor diese von Kunden oder Anwendern bemerkt werden.

Neu bei Linkbot Enterprise 2.1 und Linkbot Developer 6.0 ist die Unterstützung von Session-Ids für dynamisch erzeugte E-Business-Seiten sowie die Unterstüzung von Windows 2000.

Linkbot Developer ist dabei für Sites optimiert, die tägliche Updates erfahren und maximal 50.000 Links aufweisen, Linkbot Enterprise widmet sich speziell unternehmenseigenen Inter- und Intranetangeboten, die von unterschiedlichen Teams verwaltet werden. Während die Developer Edition auf ein poprietäres Datenbankformat setzt, bietet die Enterprise-Edition etwas mehr Komfort, z.B. in Form einer ODBC-Schnittstelle und E-Mail-Benachrichtigungen.

Linkbot Developer 6.0 ist ab 1.150,- DM, Linkbot Enterprise Server 2.1 ab 26.900,- DM ab Anfang August über Media Solutions erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  2. 263,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /