• IT-Karriere:
  • Services:

Telefonieren wieder 4,9 Prozent billiger

Auslandsgespräche fallen um über 35 Prozent

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag der Verbraucherpreisindex für Telefondienstleistungen im Juli 2000 um 4,9 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im Juni 2000 und Mai 2000 war der Index bereits um 4,8 bzw. 5,8 Prozent gesunken.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Vormonat hat sich das Telefonieren für den privaten Durchschnittshaushalt - unter der Annahme eines unveränderten Verbrauchsverhaltens - um 0,1 Prozent verbilligt.

Stellenmarkt
  1. Nextron Systems GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Berlin, Würzburg

Im Vergleich zum Vorjahr lagen im Juli 2000 die Preise für Telefondienstleistungen im Festnetz um 4,3 Prozent niedriger. Am stärksten haben sich die Preise für Auslandsgespräche verbilligt, um -35,6 Prozent, gefolgt von Inlandsferngesprächen, die im Juli 2000 um 7,7 Prozent günstiger waren als im Juli 1999.

Die Preise für Ortsgespräche sind im Vorjahresvergleich um 0,7 Prozent gesunken, während Anschluss- und Grundgebühren auf dem Niveau des Vorjahres lagen. Das Mobiltelefonieren war im Juli 2000 um 13,1 Prozent preiswerter als ein Jahr zuvor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Extreme 256GB SDXC für 54,99€, Western Digital 10 TB Elements Desktop externe...
  2. 399,99€
  3. 1.149 (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. LG 65SM82007LA NanoCell für 681,38€, Acer Chromebook 15 für 359,21€, DELL S...

Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
    •  /