Spieletest: Deus Ex - Perfekter Actionmix

Deus Ex wartet mit einer unglaublichen Vielzahl von Aktionsmöglichkeiten auf, insofern ist es fast zwingend, dass man das umfassende Tutorial absolviert, was schon mal gut und gerne eine Stunde dauern kann. Verzichtet man darauf, wird man im Spielverlauf so seine Probleme haben, wenn es darum geht, Bomben zu entschärfen, sich an Wachtrupps vorbeizuschleichen oder eine Armbrust zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Öffentliche Verwaltungen
    GovConnect GmbH, Hannover
  2. SAP-Applikationsmanager (m/w/d) Basis-Administration
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Der eigene Charakter verfügt über mehrere Persönlichkeitswerte, die im Spielverlauf ausgebaut werden können, was sich dann etwa in besseren Diplomatiefähigkeiten oder im gekonnteren Waffenumgang niederschlägt. Wer pure Action sucht, sei gewarnt, denn das Waffenarsenal ist zwar riesig, wer aber planlos drauflosballert, wird relativ zügig das schöne, aber auf Dauer doch etwas nervende Abschlussbild zu Gesicht kriegen. Überhaupt sollte man sich Zeit nehmen für Deus Ex, denn in fünf Minuten zwischendurch wird man weder in die dichte Atmosphäre des Programmes eindringen noch die komplexen Handlungsmöglichkeiten ausnutzen können.

Fazit:
Warren Spector arbeitet mit Hochdruck daran, dass ihm im Spieleolymp ein großes Denkmal gesetzt wird. Deus Ex bietet nicht nur eine überzeugende Präsentation mit schönen, wenn auch sehr dunklen Grafiken, einer nervenzerreißenden Soundkulisse und wunderbarer englischer Sprachausgabe, sondern wartet auch mit Gameplayinnovationen auf, die das Spiel aus der Masse vergleichbarer Produktionen deutlich herausheben. Einzig die recht hohen Hardwareanforderungen, der hohe Schwierigkeitsgrad und die Tatsache, dass auf Grund einiger gewalttätiger Darstellungen das Spiel bald auf dem Index landen könnte, schmälern den Spielspaß ein wenig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Deus Ex - Perfekter Actionmix
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Anti-Scalper: Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung
    Anti-Scalper
    Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung

    Prime ist nicht mehr nötig, aber dafür eine Einladung: Wegen anhaltender Lieferengpässe hat Amazon den Bestellvorgang bei der PS5 geändert.

  2. Shitexpress, Genesis, Anno 1800: Dienst gehackt, mit dem anonym Exkremente verschickt werden
    Shitexpress, Genesis, Anno 1800
    Dienst gehackt, mit dem anonym Exkremente verschickt werden

    Sonst noch was? Was am 17. August 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /