Abo
  • Services:
Anzeige

Amiga wählt Matrox als Partner für kommende Amiga-Rechner

Matrox G800 in zukünftigen Amigas

Die Referenz-Hardware für die von Amiga Inc. entwickelte, flexible Amiga-Plattform nimmt immer mehr Gestalt an: Das Unternehmen hat sich zu einer strategischen Allianz mit dem kanadischen Grafikkartenhersteller Matrox entschieden, dessen Hardware für die neuen Amigas vorgesehen ist. Bereits in der erhältlichen d'Amiga-Entwicklerplattform findet sich eine Matrox-G400-Grafikkarte.

Anzeige

"Beim Amiga ging es immer um exzellentes 2D und Video, und dank der engen Zusammenarbeit mit Matrox können wir das auf die nächste Stufe und darüber hinaus bringen", sagte Fleecy Moss, Vice President of Technology bei Amiga. "Obwohl wir führend in 3D-Software und Content-Erschaffung waren, ist 3D-Hardware eine relativ neue Sache für den Amiga und mit dem, was Matrox im Ärmel hat, wird die nächste Welle von Amigas 3D-Fiktion in 3D-Realität verwandeln."

Damit spricht Moss vor allem von Matrox nächster Grafikkarten-Generation, dem G800-Grafikprozessor. In einem Forum betont er, warum sich Amiga für Matrox und nicht für dessen Konkurrenten NVidia oder ATI entschieden hat:

"Wir reisten nach Montreal und verbrachten einen ganzen Tag in ihren [Matrox, Anm. der Red.] Entwicklungs-Laboratorien. Wir sahen die G800 und die Dinge, an denen sie darüber hinaus arbeiteten. Sie gehen einen sehr anderen Weg, indem sie eine starke Betonung auf beständige Polygonleistung setzen, während sie Features hinzufügen, mit denen das 3D-Erlebnis viel realistischer wird", so Moss.

Als weiteren wichtigen Grund nennt er die leistungsfähige Videohardware, die Matrox herstellt und nach der Amiga-Nutzer von Anfang an verlangt haben.

Kommentar:
An mehr Realismus bei der 3D-Grafik arbeiten im Grunde alle Grafikchip-Hersteller, insofern bleiben die Aussagen von Fleecy Moss etwas nebulös. Allerdings hat Matrox neben interessanten Features wie Dual-Head (mehrere Monitore an einer Grafikkarte gleichzeitig betreiben), hardwarebeschleunigtem Environmental Bump Mapping (Texturierte Polygone plastischer darstellen) und allgemein in der Darstellungsqualität Maßstäbe gesetzt, die andere Hersteller erst jetzt in ihre Produkte integrieren. Man darf also gespannt sein, was Amiga und Matrox gemeinsam ausbrüten werden...


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Gesetz gegen Hasskommentare

    Facebook spielt in eigener Bußgeld-Liga

  2. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  3. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  4. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  5. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  6. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  7. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  8. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  9. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  10. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: blödsinn

    LiPo | 13:16

  2. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    svnshadow | 13:16

  3. Re: 150 cd/m2??? really?

    tk (Golem.de) | 13:15

  4. Re: AVM haelt sich bedeckt?

    katze_sonne | 13:14

  5. Re: Internationales US Tastaturlayout

    ElTentakel | 13:14


  1. 13:15

  2. 11:59

  3. 11:54

  4. 11:50

  5. 11:41

  6. 11:10

  7. 10:42

  8. 10:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel