Abo
  • Services:

Nokia macht 1,412 Milliarden Euro Gewinn - Kurs bricht ein

Verhaltene Prognosen setzen Aktienkurs unter Druck

Nokia konnte in seinen Quartalsergebnissen zwar weiterhin ein anhaltend starkes Wachstum ausweisen, auf Grund verhaltener Zukunftsprognosen gab der Kurs der Aktie jedoch deutlich nach. Der Nettoumsatz belief sich im jetzt abgelaufenen Quartal auf 6,98 Milliarden Euro, was einem Zuwachs von 55 Prozent gegenüber demselben Quartal des Vorjahres entspricht. Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 60 Prozent auf 1,412 Milliarden Euro, woraus sich eine Gewinnspanne von 20,2 Prozent ergibt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Auch im zweiten Quartal verzeichnete der internationale Mobilfunkmarkt einen kräftigen Zuwachs. Vorläufigen Schätzungen zufolge stieg die Anzahl der Handy-Nutzer weltweit bis Ende Juni auf über 570 Millionen. Dies wird von unserer Prognose von global über einer Milliarde Mobiltelefonteilnehmern vor Ende des Jahres 2002 bekräftigt. Wir gehen davon aus, dass auf Grund des enormen Marktwachstums bei Mobiltelefonen im Jahr 2000 das Marktvolumen insgesamt 400 Millionen Stück übersteigen wird", kommentierte Jorma Ollila, Chairman und CEO von Nokia.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

In den kommenden Monaten plant Nokia Mobile Phones die Auslieferung mehrerer neuer Modelle. Das Unternehmen rechnet damit, dass die Gewinne je Nokia-Aktie im dritten Quartal letztendlich auf dem gleichen Niveau des Wertes vom dritten Quartal 1999 liegen werden. Wegen des Zeitpunktes der Einführung der neuen Produkte und saisonbedingter Faktoren erwartet Nokia aber niedrigere Gewinne als im vergangenen Quartal. Erst im vierten Quartal soll der Gewinn je Aktie über dem des zweiten Quartals 2000 liegen.

Der Aktienkurs von Nokia gab an der New Yorker Börse um über 20 Prozent nach.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /