Abo
  • Services:

Ciao startet Finanz-Community

CiaoFN bezahlt richtige Aktien-Voraussagen und bietet Analysen

CiaoFN heißt das neue Finanz-Netzwerk von Ciao und der Direkt Anlage Bank AG, das ab sofort unter fn.ciao.com Analysen und Prognosen der Aktienwelt mit barem Geld belohnen will. Bei CiaoFN kann der Anleger Kursziele vorhersagen und andere Mitglieder der Community an seinem Finanzwissen zu allen Wertpapieren der wichtigsten Börsenplätze teilhaben lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Je zutreffender ein Mitglied die Entwicklung der Aktien vorhersagt, desto eher kann sich das Mitglied zu einem akzeptierten Experten in der Community entwickeln und entsprechend häufiger werden seine Analysen von anderen Usern gelesen, so die Idee.

Stellenmarkt
  1. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

Als Anreiz soll sich das Ganze für die Mitglieder bezahlt machen, denn Ciao vergütet den Autoren für jeden Abruf ihrer Informationen 0,05 Euro.

Ab August zahlt Ciao monatlich 5.000 Euro in den CiaoFN-Fonds ein, der für besonders differenzierte und aussagekräftige Beiträge an Mitglieder ausgeschüttet werden soll. Qualitativ hochwertige und treffende Prognosen von den selbst ernannten Top-Analysten will man damit zusätzlich belohnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 33,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /