Abo
  • Services:

Cisco baut Internet-Siedlung

Cisco stellt vernetztes Heim vor

Cisco stellt derzeit mit dem "Internet Home" ein vernetztes Heim vor, das auf knapp 160 qm eine vernetzte Welt bieten soll. Zudem will Cisco zusammen mit Playa Vista eine Siedlung von Internet-Häusern im westlichen Teil von Los Angeles bauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco Internet Home
Cisco Internet Home
Das Cisco Internet Home wurde zusammen mit Digital Interiors, The Great Indoors, Hewlett-Packard, Sears, Roebuck und Whirlpool entwickelt und soll die Möglichkeiten aufzeigen die das Internet im Alltag bietet. Eine High-speed-Internet-Verbindung erlaubt es, alltägliche Arbeiten im ganzen Haus über das Internet abzuwickeln. Die Bewohner sind dabei "always on" (immer online).

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Informationstechnologie, Freiburg im Breisgau
  2. Goldbeck GmbH, Bielefeld

Das Cisco Internet Home weiß unter anderem, ob eine Tür offen steht und kann den Besitzer per WebPad darüber informieren, erlaubt es Kindern, ihre Eltern um Hilfe zu bitten und kontrolliert Licht, Musik sowie Sicherheitssysteme auf Knopfdruck. Dabei kommt neben einem DSL-Internetanschluss das Cisco "Internet Home Gateway" zum Einsatz, das ab nächstem Jahr erhältlich sein soll.

Zusammen mit Playa Vista will Cisco in Süd-Kalifornien eine ganze Siedlung mit 13.000 Wohneinheiten sowie Geschäften errichten, bei der jede Wohnung, jedes Büro, jeder Kiosk und alle Geschäfte breitbandig vernetzt sein sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. 103,90€

Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
    Microsoft
    Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

    Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
    Von Sebastian Grüner

    1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
    2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
    3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

      •  /