Big Brother im Solarium

Kostenloses Bräunen für Exhibitionisten

Am 2. August eröffnet der 28-jährige Manuel Scholz, inspiriert durch die berühmt-berüchtigte RTL-2-Sendung Big Brother, ein neuartiges Solarium in Hannover. Ausgestattet mit Webcams soll es Exhibitionisten zu kostenloser Bräune verhelfen, während beobachtungswütige Internetnutzer ihnen unter der Adresse www.gratis-solarium.de zusehen können. Finanziert wird das Geschäft durch Werbung.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 2. August geöffnet
Ab 2. August geöffnet
Sechs Kabinen stehen den Sonnenanbetern zur Verfügung, wobei die installierten Webcams das Geschehen vor und auf der Sonnenbank aufnehmen. Zur Kontaktaufnahme zwischen Solariumnutzern und Internetsurfern und Internetsurfern untereinander steht ein Chatforum bereit. Die Counter-Managerin unterrichtet die jeweiligen Kunden nach dem Sonnen über eine Internetanfrage. Diese können dann selbst entscheiden, ob sie chatten wollen oder nicht.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter MVZ-Support (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Erfurt, Blankenhain, Kronach, Meiningen, Gotha
  2. Software Developer (m/w/d) Cloud
    EPLAN GmbH & Co. KG, Stuttgart
Detailsuche

Obwohl sich der Erfolg des Konzepts erst noch zeigen muss, hegt Scholz bereits Expansionspläne: Zunächst soll im Franchise-System eine bundesweite Ausdehnung der Gratis-Solarien vorangetrieben werden. Das nächste Ziel ist dann Skandinavien.

Am 2. August 2000, dem Tag der Eröffnung, sind Interessierte herzlich eingeladen. Ab 11 Uhr steht das Team von Gratis-Solarium.de am Engelborsteler Damm 21 in 30167 Hannover zur Verfügung und freut sich über die ersten bräunungswilligen Damen und Herren. Als Stargast für den 30. August soll übrigens jemand von den Big-Brother-Leuten da sein: Sabrina wird an diesem Datum laut Scholz dem Gratis-Solarium.de einen Besuch abstatten und angeblich die Hüllen fallen lassen...

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Artikel
  1. Intel SGX: Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays
    Intel SGX
    Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays

    Weil Intel kein SGX mehr unterstützt, empfiehlt Cyberlink, keine aktuelle Hardware zu nutzen und keine Software-Updates einzuspielen.

  2. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  3. Nachfolger von Windows 10: Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11
    Nachfolger von Windows 10
    Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11

    Bisher gibt es im Widgets-Panel unter Windows 11 nicht viel zu sehen. Microsoft will das mit Sun Valley 2 ändern und mehr Apps integrieren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Asus Gaming-Notebook 17“ 16GB 1TB SSD 1.599€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.639€ [Werbung]
    •  /