Abo
  • Services:

Talkline bringt Flatrate mit Einschränkungen für 59,90 DM

Surfen nur ab 18h und am Wochenende

Talkline führt zum 1. August 2000 eine Flatrate ein, mit der für eine Pauschale von 59,90 DM gesurft werden kann. Mit "talknet smartsurf XXL" führte Talkline zudem unbegrenztes kostenloses Surfen an Sonn- und Feiertagen für alle User ein, die sich bei der Telekom für den XXL-Tarif entschieden haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum monatlichen Pauschalpreis von 59,90 DM kann der Flatrate-User montags bis freitags allerdings nur von 18.00 bis 09.00 Uhr und am Wochenende und an Feiertagen ganztags im Internet surfen. Wer dennoch tagsüber online gehen will, zahlt 4,8 Pfennig pro Minute.

Die Flatrate umfasst außerdem nur ein kostenloses Übertragungsvolumen von 500 MB pro Monat. "Dadurch schließen wir den Missbrauch durch geschäftliche Surfer aus. Wir stellen den günstigen Tarif für alle privaten Anwender sicher, die sich keine Gedanken über Onlinezeiten oder Datenvolumen zu machen brauchen", so Dr. Markus Wendel, Geschäftsbereichsleiter Internet bei Talkline.
Für größere Downloads rechnet sich das Angebot also auch nicht, kommen etliche Spiele-Demos heutzutage doch allein mit über 100 MB daher.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /