Abo
  • Services:
Anzeige

Auktionshaus Offerto nimmt ab 1. August 2000 Provisionen

1,5 bis 3 Prozent bei erfolgreicher Versteigerung

Anfang August führt auch die Auktionsplattform Offerto eine Verkaufsprovision ein: Das Anmelden, Anbieten und Mitbieten bleibt kostenfrei, nur im Erfolgsfall zahlt der Anbieter eine Provision.

Anzeige

Für Anbieter tritt demnach ab dem 1. August 2000 eine verkaufsabhängige Provisionsregelung in Kraft. Sie bezieht sich ausschließlich auf verkaufte Artikel, die ab diesem Datum in die Auktion und PowerSales eingeliefert werden.

Die Höhe der Provision richtet sich bei der Auktion nach dem erzielten Verkaufspreis. Für die ersten 1.000,- DM des Höchstgebotes beträgt die Provision drei Prozent. Für den Betrag, der die ersten Tausend Mark übersteigt, fällt eine Verkaufsprovision von 1,5 Prozent an.

Thomas Zeller, Geschäftsführer von Offerto, erklärt hierzu: "Viele Anbieter nutzen bereits erfolgreich unsere Auktionsplattform. Wir wollen ihnen die maximale Sicherheit garantieren und werden alle dazu notwendigen Tools einsetzen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, eine geringfügige Provision einzuführen. Diese wird ausschließlich dann fällig, wenn die Versteigerung oder der Verkauf auch erfolgreich war. Durch Maßnahmen im Service- und Securitybereich kann schließlich auch der Partner seine Vertriebsaktivitäten positiver, im Sinne von Sicherung der Kundenloyalität, bewerkstelligen."

Mit der neuen Provisionsregelung treten auch neue Teilnahme- und Allgemeine Geschäftsbedingungen in Kraft.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. über Duerenhoff GmbH, Wuppertal
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  2. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  3. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  4. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  5. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  6. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  7. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  8. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  9. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  10. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Ich weiß ja, dass Ihr Glasfaserfans seit

    Markus08 | 09:19

  2. Reichweitenangst mit Benzin

    youseeus | 09:16

  3. Re: Enttäuschend für die Urheber?

    Captain | 09:16

  4. Re: Aussehen

    ScaniaMF | 09:16

  5. Re: Hellblade

    elgooG | 09:15


  1. 09:21

  2. 09:00

  3. 07:30

  4. 07:18

  5. 07:08

  6. 17:01

  7. 16:38

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel