Abo
  • Services:

Microsoft macht's möglich: Mit dem Zug durchs Wohnzimmer

Screenshot #1
Screenshot #1
Es können neun verschiedene Züge gefahren werden; von der Dampflokomotive und modernen Diesel-Lok bis hin zu Hochgeschwindigkeitszügen, wie sie auf sechs der berühmtesten Zugstrecken rund um den Globus zu finden sind. Diese Routen umfassen sowohl historische als auch gegenwärtige Schienenstrecken:

  • Amtrak
    Nordöstlicher Korridor der Vereinigten Staaten, durch den Marias Pass und an der südlichen Grenze des Glacier National Park in Montana.
  • The Flying Scotsman Railways
    Die Strecke der bekanntesten Dampflokomotive um 1920.
  • Kyushu Railway Co.
    Gebirgige Strecke auf Japans südlichster Insel Kyushu.
  • Odakyu Electric Railway
    Japans befahrendste Pendlerstrecke.
  • The Venice-Simplon Orient Express
    Die österreichischen Alpen von 1930.
Screenshot #1
Screenshot #1
Wie auch die Flugsimulator-Serie soll sich der Train Simulator durch eine offene Architektur hervorheben und es Drittherstellern ermöglichen, das Produkt zu verändern oder zu erweitern, beispielsweise durch zusätzliche Züge, Routen, Szenarien, Objekte und Herausforderungen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Einen ersten Blick auf den im Frühjahr nächsten Jahres erscheinenden Train Simulator können Eisenbahnfans auf der NMRA National Train Show erhaschen, die vom 4. bis 6. August im San Jose Convention Center in den USA stattfindet.

Kommentar:
Fehlen eigentlich bloß noch Mehrspieler-Modi, in denen man nach Herzenlust lokführen oder einfach nur mitfahren, im Abteil einen netten Plausch halten oder mysteriöse Rätsel lösen kann. Rollenspiel im rollenden Zug...

 Microsoft macht's möglich: Mit dem Zug durchs Wohnzimmer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. (-20%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

    •  /