Web.de: Umsatzziele um 150 Prozent übertroffen

Benutzerzahl annähernd verdoppelt

Die Web.de AG konnte im zweiten Quartal das operative Geschäft deutlich ausbauen und übertrifft die beim Börsengang angenommenen Planzahlen deutlich. Im zweiten Quartal 2000 erzielte Web.de Umsatzerlöse im Konzern in Höhe von 4,403 Millionen Euro gegenüber 1,543 Millionen Euro im ersten Quartal 2000 bzw. 0,847 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem ersten Quartal 2000 entspricht dies einer Steigerung um 185 Prozent. Gegenüber dem zweiten Quartal 1999 stiegen die Umsatzerlöse sogar um rund 520 Prozent. Die realisierten Umsatzerlöse lagen gleichzeitig um 150 Prozent über den zum Börsengang veröffentlichten Planzahlen für das zweite Quartal.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer / Linux System Administrator als Deployment Accelerator (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  2. Trainer (m/w/d) für Software-Qualitätssicherung
    imbus AG, Möhrendorf
Detailsuche

Allerdings muss Web.de trotz der positiven Umsatzentwicklung im zweiten Quartal 2000 einen Fehlbetrag von 4,679 Millionen Euro gegenüber 7,673 Millionen Euro im ersten Quartal 2000 ausweisen. Damit wurde der Fehlbetrag auf Quartalsbasis aber deutlich reduziert.

Lag das um Marketingaufwendungen bereinigte Ergebnis im ersten Quartal 2000 noch bei einem Verlust von 0,317 Millionen Euro, so konnte für das zweite Quartal 2000 vor Marketinginvestitionen und Goodwill-Abschreibung ein Gewinn von 3,76 Millionen Euro erwirtschaftet werden.

Die Zahl an Seitenabrufen von 108 Millionen im März 2000 stieg auf 152 Millionen im Juni 2000. Die registrierten Anwender haben sich von rund 880.000 im März 2000 bis Ende Juni 2000 auf 1,5 Millionen annähernd verdoppelt.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im abgelaufenen Quartal konnte die Mitarbeiteranzahl deutlich ausgebaut werden. Zum 30. Juni 2000 waren insgesamt 217 Mitarbeiter im Konzern beschäftigt gegenüber lediglich 76 Mitarbeitern zum 31. März 2000. Ein Großteil davon stammt aus Akquisitionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Artikel
  1. Logitech Pop Keys: Farbige mechanische Tastatur mit wechselbaren Emoji-Tasten
    Logitech Pop Keys
    Farbige mechanische Tastatur mit wechselbaren Emoji-Tasten

    Parallel zur Tastatur namens Pop Keys bringt Logitech eine Maus in einem farbigen Gehäuse nach Deutschland.

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Konkurrenz zu Disney+ und Prime Video: Netflix erwartet schwaches Wachstum
    Konkurrenz zu Disney+ und Prime Video
    Netflix erwartet schwaches Wachstum

    Zum Jahresende hatte Netflix weltweit 222 Millionen Abonnenten, aber die Konkurrenz auch durch Disney+ und Prime Video wird immer stärker.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • 32GB DDR5-5200 297,17€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) [Werbung]
    •  /