Abo
  • Services:
Anzeige

Polygon meets Voxel - 3Dlabs und Mitsubishi kooperieren

Meilenstein in der 3D-Grafikentwicklung?

3Dlabs und Real Time Visualization (RTViz), ein Tochterunternehmen von Mitsubishi Electric, haben auf der Siggraph 2000 eine enge Kooperation angekündigt, in deren Rahmen die Produkte beider Unternehmen verbunden werden sollen. Ziel der Zusammenarbeit sind professionelle 3D-Grafikkarten, die Voxel- und Polygon-Grafiken berechnen können und damit in unterschiedlichsten Anwendungsgebieten der Computervisualisierung zum Einsatz kommen können.

Anzeige

Während 3Dlabs seit langem Polygon-basierte 3D-Lösungen anbietet, zählt RTViz seit Mitte 1999 zu den ersten Anbietern von Voxel-basierten 3D-Lösungen. Während Polygone zur Definition von Oberflächencharakteristika genutzt werden und Objekte durch geometrisch angeordnete Dreiecke zusammengesetzt sind, repräsentieren Voxel (Volume Elements) die interne Struktur von Objekten und werden durch Anhäufungen von kugelförmigen Volumenkörpern repräsentiert.

Die Kombination der beiden grundlegend verschiedenen Darstellungsverfahren in einer Hardwarelösung gibt es bisher nicht, obwohl sie eine neue Klasse von fortschrittlichen Visualisierungs-Anwendungen ermöglichen würden. Das wollen 3Dlabs und Mitsubishi ändern und beide Verfahren nahtlos verschmelzen. Als Beispiele nennen Sie eine medizinische Anwendung, in der ein Polygon-Skalpell mit der Voxel-Darstellung eines Gehirns verbunden werden kann und eine geologische Anwendung, in der künstliche Objekte (z.B. Brunnen oder Schächte) mit Voxel-Erdschichten kombiniert werden.

Die erste Frucht der Zusammenarbeit sind optimierte Treiber für 3Dlabs Familie von Oxygen-Grafikkarten, die eine Echtzeit-Verknüpfung von OpenGL-Grafik und auf RTViz VolumePro-Beschleunigern gerenderte Volumes erlauben. Die Treiber sollen noch im dritten Quartal 2000 erhältlich sein. Beide Unternehmen planen zudem eine Zusammenarbeit ihrer Hardwaretechnologien auf Grafikkarten- und Chip-Ebene.

"Die Verschmelzung von Polygon- und Voxel-Techniken etabliert den nächsten wichtigen Fortschritt der 3D-Grafiktechnologie und ermöglicht ein breites Angebot von fortschrittlichen vertikalen Anwendungen auf dem PC", betont Jamie Jacobs, General Manager von RTViz.

Während es Polygon-basierte 3D-Grafikhardware in allen denkbaren Variationen und allen Preisklassen gibt, zählen Voxel-Beschleuniger noch zu den teuren Ausnahmen. Im Consumer-Bereich gibt es derzeit noch keine einzige Hardwarelösung zur Beschleunigung von Voxel-Grafik, obwohl es einige bekannte Spiele gibt, die auf Voxel setzen und mit sehr organisch wirkenden Landschaften bestechen können, allerdings enorme Ansprüche an den verwendeten Prozessor stellen. Dazu zählt neben dem bekannten Hubschraubersimulator Comanche (NovaLogic) beispielsweise auch das 3D-Adventure Outcast (Infogrames).


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       

  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Liquivista

    maxule | 00:24

  2. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    AndyWeibel | 00:18

  3. Re: Erster!!!

    Shik3i | 00:17

  4. Re: Wofür ist das BVG-WiFi gut?

    chithanh | 00:05

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 00:03


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel