Abo
  • Services:

Terra Mobile übernimmt iobox für 230 Millionen Euro

iobox bietet mobile Dienste per WAP und SMS

Terra Mobile, ein Joint Venture, an dem Telefonica Moviles mit 51 Prozent und Terra Networks mit 49 Prozent beteiligt ist, übernimmt das Portal für mobile Internet-Services iobox zu 100 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Iobox wurde 1999 in Helsinki gegründet und hat derzeit über eine Million registrierte Anwender in den Ländern Großbritannien, Finnland, Schweden und Deutschland, in denen iobox seine kommerziellen Angebote startete. Iobox beschäftigt 120 Mitarbeiter aus zwölf Nationen. In naher Zukunft will das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit auf Frankreich, Italien, die Niederlande und Norwegen ausweiten.

Stellenmarkt
  1. Hoyer GmbH Internationale Fachspedition, Hamburg
  2. KISTENPFENNIG AG, Mainz

Auf dem Internet-Portal für Kommunikations- und Mobilfunk-Services www.iobox.de bietet iobox seinen Anwendern Dienste wie Mobile Messaging, Personal Management, Mobile Entertainment, Informations-Dienste und eine M-Commerce-Plattform. Anwender können auf die verschiedenen iobox-Services über das Internet oder Mobilfunk-Plattformen, wie SMS und WAP, zugreifen.

Terra Mobile hat iobox für 230 Millionen Euro zu hundert Prozent übernommen. Die Akquisition sieht Terra Mobile als Teil einer Strategie, die das Unternehmen zum Marktführer für den drahtlosen Internet-Zugang machen soll. Terra Mobile nutzt damit die Geschäftsmöglichkeiten, die sich durch Kombination von Internet und Mobilkommunikation ergeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /