Abo
  • Services:
Anzeige

Terra Mobile übernimmt iobox für 230 Millionen Euro

iobox bietet mobile Dienste per WAP und SMS

Terra Mobile, ein Joint Venture, an dem Telefonica Moviles mit 51 Prozent und Terra Networks mit 49 Prozent beteiligt ist, übernimmt das Portal für mobile Internet-Services iobox zu 100 Prozent.

Anzeige

Iobox wurde 1999 in Helsinki gegründet und hat derzeit über eine Million registrierte Anwender in den Ländern Großbritannien, Finnland, Schweden und Deutschland, in denen iobox seine kommerziellen Angebote startete. Iobox beschäftigt 120 Mitarbeiter aus zwölf Nationen. In naher Zukunft will das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit auf Frankreich, Italien, die Niederlande und Norwegen ausweiten.

Auf dem Internet-Portal für Kommunikations- und Mobilfunk-Services www.iobox.de bietet iobox seinen Anwendern Dienste wie Mobile Messaging, Personal Management, Mobile Entertainment, Informations-Dienste und eine M-Commerce-Plattform. Anwender können auf die verschiedenen iobox-Services über das Internet oder Mobilfunk-Plattformen, wie SMS und WAP, zugreifen.

Terra Mobile hat iobox für 230 Millionen Euro zu hundert Prozent übernommen. Die Akquisition sieht Terra Mobile als Teil einer Strategie, die das Unternehmen zum Marktführer für den drahtlosen Internet-Zugang machen soll. Terra Mobile nutzt damit die Geschäftsmöglichkeiten, die sich durch Kombination von Internet und Mobilkommunikation ergeben.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. byon gmbh, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  2. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  3. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  4. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  5. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  6. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  7. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  8. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  9. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  10. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    Luke321 | 17:11

  2. Re: Verkrüppelter Nautilus-Dateimanager

    elcaron | 17:09

  3. Ein Schelm wer böses dabei denkt ...

    Sinnfrei | 17:09

  4. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 17:05

  5. Re: Grundrecht auf 50/10 Mbit "Garantieren"

    tha_specializt | 17:04


  1. 17:05

  2. 15:42

  3. 15:27

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 13:49

  7. 12:25

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel