Abo
  • Services:

Kirch New Media - Online-Entertainment mit Bewegtbild

Gesellschafter investieren dreistelligen Millionenbetrag in neue Plattform

Zum Jahresbeginn 2001 soll die neue Online-Entertainment-Plattform der KirchGruppe starten, die von der Kirch New Media AG entwickelt wird. So will man schon bald "ein völlig neuartiges Online-Erlebnis anbieten, das hochklassige bewegte Unterhaltung in Bild und Ton mit der Informationstiefe des Internet intelligent kombiniert", so Kirch-New-Media-Vorstandssprecher Rainer Hüther.

Artikel veröffentlicht am ,

Rainer Hüther
Rainer Hüther
Die Entertainment-Plattform richtet sich an das breite Publikum und soll die Nutzer über eine einfache und intuitive Navigation durch die verschiedenen Themen führen. Geplant sind Bereiche wie Movie und Fiction, Musik, Magazin, Games, Kids, Sport und News. Die innovative Aufbereitung der Inhalte soll dabei den Nutzern die Möglichkeit bieten, schnell zwischen interaktiver und passiver Unterhaltung zu wechseln.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Gesellschafter von Kirch New Media werden - gemäß eines Memorandum of Understanding - die KirchPayTV GmbH & Co. KGaA (50 Prozent), die ProSieben Media AG und SAT.1 (gemeinsam 30 Prozent), die Kirch Media GmbH & Co. KGaA (15 Prozent) und das DSF/Deutsche Sportfernsehen GmbH (5 Prozent). Die Beteiligung von ProSieben und SAT.1 erfolgt unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsgremien beider Unternehmen.

Rainer Hüther: "Wir werden die umfangreichen Inhalte der KirchGruppe zu einem völlig neuen Online-Angebot zusammenfügen. Sport 1 ist schon heute die marktführende Sport-Plattform im Web und über unsere Gesellschafter KirchMedia, KirchPay und die ProSieben Media AG und SAT. 1 verfügen wir über attraktive Inhalte in vielfältigen Bereichen wie Fiction, Sport und News sowie über eine große Promotionkraft."

Aufsichtsratsvorsitzender der Kirch New Media AG ist Dr. Dieter Hahn, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der KirchHolding und verantwortlich für Multimedia, Kommunikation und Sport. Ebenfalls in den Aufsichtsrat berufen werden Markus Tellenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der KirchPayTV, und Urs Rohner, Vorstandsvorsitzender der ProSieben Media AG.

Um die Entertainment-Plattform zu ergänzen, will sich Kirch New Media an Firmen aus den Bereichen Internet-Entertainment, IP-Technologie und Multimedia beteiligen. Beim E-Commerce setzt das Unternehmen auf starke Partner aus dem klassischen Handel.

In den kommenden vier Jahren will Kirch New Media bis zum Break-Even einen dreistelligen Millionenbetrag investieren. Die Partnersender sollen für die Bewerbung der Plattform zusätzlich ein jährliches Mediavolumen in dreistelliger Millionenhöhe zur Verfügung stellen.

Erlöse soll das Unternehmen aus der Werbung (Banner, Sponsoring, Ad Streaming und innovative Werbeformen), durch den Verkauf und endgeräteunabhängigen Vertrieb von aufbereiteten Inhalten sowie durch E-Commerce und technische Dienstleistungen für Dritte erzielen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 16,49€
  3. (-76%) 3,60€

Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /