ELSA kündigt Gloria III und Synergy III an

Profi-Grafikkarten mit neuen NVidia-Grafikchips vorgestellt

ELSA erweitert seine Grafikkarten-Serien Synergy und Gloria um zwei Grafiklösungen für PC-Workstations: Sowohl die Gloria III als auch die Synergy III basieren dabei exklusiv auf NVidias neuen Quadro2-Grafikprozessoren. Beide Boards sollen eine hohe 3D-Grafikperformance für High-End-CAD, Visualisierung, Animation und "Digital Content Creation" bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Während die Synergy III mit Quadro2-MX-Grafikprozessor - der Profi-Version des GeForce2 MX - und 32 MB SDRAM ausgestattet ist, besitzt die Gloria III einen Quadro2-GTS-Pro-Grafikprozessor - die Profi-Version des GeForce2 GTS - und 64 MB DDR-SDRAM. Beide AGP-Karten verfügen über einen 350-MHz-RAMDAC und schaffen eine maximale Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln in 3D-True-Color. Die Synergy III kann zudem zwei Bildschirme ansprechen ("Dual-Head").

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Software
    LayTec AG, Berlin
  2. Backend Developer (m/w/d) - Azure & .NET
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
Detailsuche

Die Gloria III bietet laut ELSA mit 30 Millionen Dreiecken pro Sekunde und einer Füllrate von einem Gigapixel pro Sekunde nahezu die doppelte Füllrate der "alten" Gloria II. Die Synergy III schafft 25 Millionen Dreiecke und 700 Megapixel.

Die Gloria III ist zu einem Preis von unter 3.000,- DM ab Mitte September im Fachhandel erhältlich. Zum gleichen Zeitpunkt soll die Synergy III für 998,- DM erhältlich sein. Im Lieferumfang der Grafikboards befinden sich, neben den Treibern für Windows NT und Windows 95/98/2000, optimierte Applikationstreiber für Anwendungen wie "AutoCAD 2000" oder "3D Studio" sowie "ELSA-High-Performance-Treiber" für OpenGL und DirectX. Linux-Treiber sind in Vorbereitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /