Unlimitierte MP3-Downloads ab 9,99 US-Dollar im Monat

EMusic bietet Musik im Abo

Der US-Anbieter EMusic will das Geschäft mit der digitalen Lieferung von Musik ankurbeln und bietet jetzt eine Art Flatrate zum Download von MP3-Musik an. Ab 9,99 US-Dollar im Monat können sich User aus dem Angebot von derzeit über 125.000 Titeln nach Herzenslust bedienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Normalerweise verlangt EMusik knapp einen Dollar pro Titel, den man sich dann als MP3 herunterladen kann. Im neuen Tarifmodell zahlt man hingegen einen festen monatlichen Betrag und erhält dann in dieser Zeit unbeschränkten Zugang zu dem Archiv von EMusic.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT Security Manager - Home Connect PKI (m/f/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, München
Detailsuche

EMusic hat Exklusivverträge mit über 600 Independent Labels, das musikalische Angebot ist dabei breit gefächert und bietet Bands und Künstler aus den verschiedensten Musikrichtungen. Zu den bekannteren Namen zählen unter anderem Green Day und Bad Religion in der Punkrockabteilung, Bush und Elvis Costello als Vertreter alternativer Gitarrenklänge, aber auch die Blues- und Jazzmusiker John Lee Hooker und Joey De Francesco oder die Country-Barden Willie Nelson und Kenny Rogers.

Der Preis von 9,99 US-Dollar gilt bei einer Vertragsdauer von einem Jahr, wer es kürzer mag, zahlt mehr: 14,99 US-Dollar pro Monat bei drei Monaten und 19,99 US-Dollar, wenn man sich nur einen Monat festlegen will. Geht man davon aus, dass eine normale CD im Laden mit etwa 25,- DM zu Buche schlägt, dürfte sich der Service für Liebhaber alternativer Musik durchaus lohnen.

Die Künstler und Labels bezahlt EMusik im Übrigen aus den monatlichen Einnahmen, wobei diese Schlüssel entsprechend der Downloads je Künstler/Label aufgesplittet werden. Als ersten großen Kunden nennt EMusic HP, die für mindestens drei Millionen US-Dollar Abos für Käufer von HP-CD-Brennern abnehmen wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Konsumenten-Studie: Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab
    Konsumenten-Studie
    Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab

    Die hohen Benzinkosten geben dem Interesse an der Elektromobilität Aufwind, so eine Studie. Allerdings werden utopisch hohe Reichweiten gefordert.

  2. Start bei Sky: Peacock liefert nur einen Bruchteil der Konkurrenz
    Start bei Sky
    Peacock liefert nur einen Bruchteil der Konkurrenz

    Wir haben uns angeschaut, was die Integration von Peacock für Sky-Abonnenten bringt. Im Moment: weniger als 70 Neuzugänge.
    Eine Analyse von Ingo Pakalski

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /