Spieletest: Triple Play 2001 - Baseball für Fans

Umsetzung des populären amerikanischen Volkssportes

Trotz unzähliger Versuche seitens der amerikanischen Profiligen, Sportarten wie American Football oder Baseball auch in Europa stärker zu promoten, hält sich das Interesse hiesiger Sportfans eher in Grenzen. Insbesondere Baseball begeistert in Deutschland nur eine kleine Minderheit. Daher verwundert es auch nicht, dass Triple Play 2001 von Electronic Arts nicht für den hiesigen Markt lokalisiert wurde, sondern nur in der englischsprachigen Version erhältlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Triple Play 2001
Triple Play 2001
Da Electronic Arts über die offizielle Lizenz der amerikanischen Profiliga MLB verfügt, kann man hier auf sämtliche Teams und Spieler der US-Eliteliga zurückgreifen, die nicht nur mit ihrem Konterfei, sondern auch mit ihren realen Statistiken verewigt sind. Angefangen bei einfachen Trainigsmodi über Freundschaftsspiele bis hin zu einer kompletten Saison lässt das Spielmenü praktisch keine Wünsche offen. Positiv hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass einzelne Spiele gesichert und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden können.

Inhalt:
  1. Spieletest: Triple Play 2001 - Baseball für Fans
  2. Spieletest: Triple Play 2001 - Baseball für Fans

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Präsentation ist längst nicht so gelungen, wie man es von den Simulationskönigen von Electronic Arts gewöhnt ist: Nur 16-Bit Farbtiefe, unbewegliche Hintergründe und hölzerne Animationen lassen es kaum für möglich halten, dass hier der Hersteller solcher Grafikwunder wie NHL Hockey und FIFA 2000 am Werk ist. Die Soundkulisse ist dafür hervorragend, die amerikanischen Spielkommentatoren und die witzigen Ansagen des Stadionsprechers, der zum Beispiel dazu auffordert, das offizielle EA-T-Shirt am Merchandising-Stand zu erwerben, lassen beinahe Live-Atmosphäre aufkommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Triple Play 2001 - Baseball für Fans 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessor-Architektur
Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher

Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Artikel
  1. Microsoft Surface Pro 9 im Test: Das Surface Pro 9 macht uns ARM
    Microsoft Surface Pro 9 im Test
    Das Surface Pro 9 macht uns ARM

    Qualcomms Snapdragon 8cx Gen3 passt gut zum Surface Pro 9. Es hat eine lange Akkulaufzeit und läuft lüfterlos. Warum ist es nur so teuer?
    Ein Test von Oliver Nickel

  2. Oliver Blume: VW verwirft Trinity-Modell und plant nochmal neu
    Oliver Blume
    VW verwirft Trinity-Modell und plant nochmal neu

    VWs Ingenieure müssen den Trinity neu planen, weil das Design bei der Konzernspitze durchgefallen ist. Zudem gibt es eine neue Softwarestrategie.

  3. Bedenken zu Microsoft 365: Datenschützer will mit Wirtschaft über Office-Software reden
    Bedenken zu Microsoft 365
    Datenschützer will mit Wirtschaft über Office-Software reden

    Bei den Gesprächen könnte herauskommen, dass Microsoft 365 nicht mehr verwendet werden darf.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /