Abo
  • Services:

DCI AG startet TrustedTrader-Initiative

Sicherer Handel durch Bonitätsprüfung und Versicherungen

Die DCI AG will mit den Partnern Hermes, Allianz, Deutsche Bank, Gerling, Trusted Trade, Trusted Shops, Telegate und DataDesign eine E-Commerce-Initiative für eine neuartige Sicherheitsinfrastruktur für B2B-E-Commerce starten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DCI Database for Commerce and Industry AG startet unter dem Label "TrustedTrader" eine Initiative für mehr Sicherheit im Electronic Commerce. Ziel des Vorhabens ist es, den elektronischen Einkauf sicherer zu gestalten.

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Heidelberg, Dortmund, München, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Dazu will die DCI AG eine Bonitätsprüfung für OnlineMarktteilnehmer, die zukünftigen "TrustedTrader", anbieten. Als Zielgruppen für diesen neuen Qualitäts- und Sicherheitsstandard werden zunächst alle Unternehmen und OnlineMarktpätze in Europa adressiert.

Die DCI AG wird in diesem Bündnis die Infrastruktur zur Verfügung stellen und wichtige Versicherungsdienstleistungen rund um den Einkauf im Internet auf Provisionsbasis vermitteln. DCI will so als "Schaltzentrale für den E-Commerce" dafür sorgen, dass die Online-Marktteilnehmer durch die Versicherungspartner der "TrustedTrader-Initiative" gegen Zahlungsausfall sowie Transportschäden versichert sind. Die Kooperation mit Finanz- und Softwaredienstleistern ermögliche dem als "TrustedTrader" registrierten Unternehmen die Wahrnehmung längerer Zahlungsziele (z. B. "Factoring-Service") sowie eine sichere Zahlungsabwicklung.

Im Rahmen des TrustedTrader-Konzepts hat jeder Marktteilnehmer zukünftig die Möglichkeit, sich in Abhängigkeit von der Bonität gegen eine jährliche Gebühr als "TrustedTrader" bei DCI zertifizieren zu lassen. Mit diesem "TrustedTrader"-Standard ausgezeichnet, könne der Marktteilnehmer dann die Vorzüge nutzen, die dieses Zertifikat mit sich bringt. DCI will dafür sorgen, dass in der "TrustedTrader-Community" nur Mitglieder mit ausreichender Bonität sicheren Handel treiben können. Darüber hinaus will sie in Form von Provisionen von den vermittelten Dienstleistungen profitieren.

So will sich die DCI AG mit dieser neuen strategischen Ausrichtung neue Umsatzpotenziale erschließen, die über die bisherigen Planungen hinausgehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  4. 54,99€ statt 74,99€

Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /