Abo
  • Services:

Terminus - Unspektakuläre Weltraumschlacht

Screenshot #4
Screenshot #4
Die Schiffe und das All selbst bieten grafisch nichts Neues. Sie wirken stellenweise etwas lieblos und zeichnen sich fast alle durch einen Klötzchenlook aus. Wurde hier zum Schutz der Spielbarkeit vor allem im Multiplayer-Modus mit Details gespart? Auch die grafischen Effekte der Explosionen und Geschosse wirken eher altbacken. Da bieten das schon wesentlich ältere "Wing Commander 5" und auch "X" mehr. Der Sound passt da so weit ins Bild, dass es nur wenig Sprachausgabe gibt und die Reise durch die Tore auf Grund der dabei ablaufenden Krachorgie ein wenig nervt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Rodenstock GmbH, München

Screenshot #5
Screenshot #5
Was "Terminus" besonders auszeichnet ist der Multiplayermodus. Wer will, spielt die Story zusammen mit ein paar Freunden durch, oder sucht sich einen Gameserver im Internet. Dabei bietet das Spiel die Möglichkeit des Abspeicherns der Sitzung. Der Server ist dabei die kontrollierende Instanz. Wichtig und gut, denn an einem Nachmittag spielt man es nicht durch. Im Multiplayermodus gibt es keine Einschränkungen gegenüber dem Singleplayermode. Auch ist die Mitspielerzahl scheinbar nach oben offen, was bei einem entsprechend ausgelegten Server reizvollen Netzwerkbetrieb möglich macht.

Fazit:
"Terminus" ist ein wenig ein Fest der verpassten Gelegenheiten. Die Grafik ist eher bieder, der Sound dröge und die Story wird trocken in Textbildschirmen erzählt. Dem Singleplayer wird hier nicht viel geboten. Dabei sind in Form des umfangreichen Handelssystem und einigen anderen Features wie des sehr übersichtlichen Navigationssystems durchaus ausgereifte Ideen vorhanden. Der Multiplayermodus ist dafür verantwortlich, dass "Terminus" nicht ganz in der Belanglosigkeit versinkt. Seine Möglichkeiten bieten reizvolle Spielenachmittage. [Von Frederic Daguenet]

 Terminus - Unspektakuläre Weltraumschlacht
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /