• IT-Karriere:
  • Services:

KarstadtQuelle wird umstruktiert und setzt auf E-Commerce

Die Pläne des neuen Karstadt-Chefs

Nach dem spektakulären Wachwechsel bei KarstadtQuelle will der designierte Vorstandschef Wolfgang Urban den Handelsriesen schnell neu ausrichten und auf Profitabilität trimmen. So soll eine starke Zentralisierung des Einkaufs Kosten sparen.

Artikel veröffentlicht am ,

Viel Wachstumspotenzial verspricht er sich vom Internet-Handel, wo die neue Tochter Karstadt New Media mit einem großen Online-Shop unter karstadt.de den gescheiterten Vorgänger "My World" ersetzt. Auch plant Urban einen eigenen digitalen TV-Sender für Karstadt-Produkte. Er habe "eine starke Marke vorgefunden, die noch Anlass zu viel unternehmerischer Phantasie bietet", sagte Urban dem Nachrichten-Magazin Spiegel.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  2. AKKA, München

Im laufenden Jahr sollen nach den bisherigen Plänen rund 700 Millionen DM und damit mehr als das Dreifache des 1999er Umsatzes mit E-Commerce generiert werden. Ende Mai 2000 wurde eine eigene Gesellschaft zur Bündelung der E-Business-Aktivitäten des Konzerns und seiner Unternehmen gegründet. Die KarstadtQuelle New Media AG soll die elektronischen Vertriebsaktivitäten mit Kunden und Lieferanten zentral entwickeln und strategisch steuern.

Intern kalkuliert der frühere Metro-Vorstand offenbar auch eine Zerschlagung seines alten Arbeitgebers durch den US-Riesen Wal-Mart durch: In diesem Falle will er trotz kartellrechtlicher Probleme die Kaufhof-Warenhäuser erwerben. Zudem möchte der künftige Karstadt-Chef mittelfristig beim Reisekonzern C&N, einer 50-Prozent-Beteiligung, durchgreifen, in deren Aufsichtsrat er einzieht. C&N müsse international schneller wachsen, sagte er intern.

Seinem Vorgänger Walter Deuss, der vorzeitig gehen muss, droht noch eine weitere Niederlage. Nicht mal ein Sitz im Aufsichtsrat ist ihm jetzt noch gewiss, es gibt darüber nur eine unverbindliche mündliche Erklärung. Deuss wird für schwache Bilanzzahlen und den Kurssturz der Aktie verantwortlich gemacht, deren Verbleib im Deutschen Aktienindex (Dax) gefährdet ist.

Am 8. August entscheidet ein Arbeitskreis der Deutschen Börse über die Zusammensetzung des Dax. Bis dahin will - und muss - der neue Chef Urban den Kurs geliftet haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Daily Black Deals, u. a. Lexar 128GB SSD für 19,49€, HP Pavilion x360 Convertible für 583...
  2. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  3. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)

Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

    •  /