• IT-Karriere:
  • Services:

PortaFish - Tamagotchi-Horror-Goldfisch für den Palmpilot

Virtuelle Haustiere für Palmpilot und kompatible Handhelds

Der erst durch das Tamagotchi gesellschaftsfähig gewordene Zeitvertreib mit privaten digitalen Lebewesen, seien es Haustiere oder virtuelle Big-Brother-Simulationen, wird ab und an durch einige etwas "bösere" Versionen für Erwachsene persifliert. So auch durch PortaFish, eine Art virtueller Zierfisch des Grauens von Eruptor Entertainment, der vom Besitzer mit ebenso virtuellen Körperteilen gefüttert oder mit radioaktivem Abfall gequält werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

PortaFish - Niedlich, oder?
PortaFish - Niedlich, oder?
Diejenigen, die keine Zeit haben, sich um ein echtes Aquarium zu sorgen, können sich mit PortaFish ihr PalmOS-Gerät in eine tragbare, trockene, pflegeleichte und portable Alternative verwandeln: Der virtuelle Fisch - teils Piranha, teils Goldfisch - schwimmt, frisst, gibt rückwärtige Luftblasen von sich und vermehrt sich, ganz wie ein echter Fisch.

Stellenmarkt
  1. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  2. itsc GmbH, Hannover

Die Interaktion mit dem PortaFish beinhaltet jedoch neben dem "normalen" Füttern und liebevollen Umsorgen auch einige Möglichkeiten, die echten Fischen hoffentlich erspart bleiben: Experimentierfreudige oder einfach nur tief deprimierte PortaFish-Besitzer können dem virtuellen Schützling ordentlich die Hölle bzw. das Wasser heiß machen um sich zu erfreuen.

PortaMonkey ist wütend...
PortaMonkey ist wütend...
Eine 48 Stunden lauffähige Testversion der für knapp 5,- US-Dollar erhältlichen PalmOS-Software PortaFish findet sich zum Download auf der Website von Eruptor Entertainment. Dort findet sich auch ein anderes, mittlerweile kostenlos erhältliches PortaPet, in dem ein etwas kränklich aussehender virtueller Affe - PortaMonkey - nach Herzenslust gesund- oder kaputtgepflegt werden kann.

Im August soll mit PortaKitty eine virtuelle Katze folgen, die wohl ähnlich "grausig-gut" behandelt werden darf...

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

    •  /