Abo
  • Services:

Datensynchronisierung für Palm, Outlook und Lotus

WebOrganizing - immer aktuelle Daten mit daybyday.de-SYNC

Daybyday.de startet mit dem Betatest zu daybyday.de-SYNC, ein Synchronisierungs-programm zum wechselseitigen Austausch von Terminen, Adressen und Aufgaben zwischen digitalen Organizern und daybyday.de. Damit können Nutzer von mobilen Organizern und Desktop-Anwendungen ihre Daten jetzt auch ohne Zusatzkosten über das Internet pflegen, aktualisieren und abrufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Datenaustausch zwischen Internet und Organizer lasse sich in nur wenigen Minuten erledigen, verspricht daybyday. Hierzu lädt sich der Anwender einmalig die kostenlose SYNC-Software von daybyday.de auf den Rechner, auf dem seine Organizer-Daten liegen. Nach der erfolgreichen Installation des Programms kann er mit nur einem Klick seine eingetragenen Termine, Adressen und Aufgaben mit daybyday.de synchronisieren.

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

In der ersten Phase ist der Informationsaustausch zwischen daybyday.de und Palm Handheld, MS Outlook, Lotus Notes sowie dem Lotus Organizer möglich. In Vorbereitung ist aber auch der Abgleich mit Windows CE und Psion Handheld.

Besitzer von WAP-fähigen Mobiltelefonen haben über das Portal wap.daybyday.de Zugriff auf ihren persönlichen WebOrganizer und können ihre Termine, Adressen und Aufgaben in Echtzeit über das Handy abrufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  2. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  3. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  4. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /