Abo
  • Services:

LetsBuyIt.com mit fulminantem Börsenstart

Erster Kurs bei 5,00 Euro

Der steinige Weg von LetsBuyIt.com an die Börse scheint nun ein Happy-End gefunden zu haben. Der erste Kurs am Frankfurter Neuen Markt lag mit 5,00 Euro deutlich über dem Ausgabekurs von 3,50 Euro und legte im Verlauf der ersten Handelsstunde bereits kurzfristig um über 85 Prozent auf 6,5 Euro zu.

Artikel veröffentlicht am ,

LetsBuyIt.com hatte seinen Börsengang Anfang Juni zunächst verschoben, im zweiten Anlauf dann zweimal die Zeichnungsfrist verlängert und einmal die Bookbuilding-Spanne von 6 bis 7 Euro auf 3 bis 4 Euro nach unten korrigiert.

Am letzen Freitag bestätigte zudem das Landgericht Hamburg die einstweilige Verfügung eines Wettbewerbers, die dieser gegen das Stufenpreismodell von LetsBuyIt.com erwirkt hatte. Noch ist diese einstweilige Verfügung allerdings nicht zugestellt; sollte das passieren, könnte dies den Aktienkurs von LetsBuyIt.com in Bewegung bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /