Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Dark Reign 2 - Futuristische Strategieschlacht

Fortsetzung des populären Strategie-Hits

Die Beliebtheit von Strategiespielen in dreidimensionalen Welten ist ungebrochen. Activision und die kalifornischen Entwickler von Pandemic Studios konnten schon mit Battlezone 2 Erfahrungen auf dem Gebiet sammeln und bringen nun mit Dark Reign 2 eine weitere sehr vielversprechende Fortsetzung auf den Markt.

Anzeige

Dark Reign 2
Dark Reign 2
Die Zukunft der Menschheit im 26. Jahrhundert sieht düster aus. Die Weltregierung ist korrupt, die Jupiter-Vollzugsbehörde oder kurz JVB, einst für den Transport von Verbrechern zum Jupiter gegründet, ist zur allmächtigen Armee mutiert und die Bevölkerung ist durch einen atomaren Unfall globalen Ausmaßes dezimiert. Nur wenige Millionen gesetzestreue Bürger wohnen in den sicheren Kuppelstädten, doch die meisten Menschen wollen sich nicht dem Joch der JVB unterstellen. Somit steht auch in Dark Reign 2 der Konflikt zwischen den Sprawlern, die außerhalb der Kuppel leben, und den angeblich besseren Menschen im Mittelpunkt.

Screenshot #1
Screenshot #1
Trotz der Erweiterung um die dritte Dimension soll hier kein neues Genre entstehen. Dark Reign 2 enthält alle typischen Bestandteile der Echtzeit-Strategie. Zwei Parteien kämpfen ums Überleben und müssen dafür diverse Missionen erfüllen. Die Schauplätze sind dabei ebenso abwechslungsreich wie die Einsatzbefehle, die bei bestimmten Ereignissen durch kurze Zwischensequenzen in Spielgrafik ständig erweitert werden. Um die Ziele zu erreichen, muss fast immer eine Basis aufgebaut und der Rohstoff Taelon abgebaut und raffiniert werden. Die so gewonnenen Ressourcen werden unter anderem für Upgrades der überschaubaren Gebäude genutzt, wodurch immer fortschrittlichere Einheiten produziert werden können.

Alle Einheiten zu Lande, Wasser und in der Luft sind gut in Feuerkraft und Panzerung aufeinander abgestimmt, so dass es keine ultimative Waffe gibt. Zu jeder Einheit gibt es ein Gegenstück, das gehörig Paroli zu bieten hat. Daher ist es selbst im einfachsten Schwierigkeitsgrad erforderlich, mit einer guten Taktik an den Gegner heranzutreten, da nie genug Material zur Verfügung steht, um mit der Brechstange vorzugehen. Dafür gibt es aber unter anderem Spione, die im Gewand des Gegners dessen Basis infiltrieren.

Spieletest: Dark Reign 2 - Futuristische Strategieschlacht 

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel