HSDRAM - Neuer SDRAM-Konkurrent für Rambus' RDRAM

Enhanced Memory Systems stellt PC133-High-Speed SDRAM vor

Enhanced Memory Systems, ein Tochterunternehmen der Ramtron International Corporation, hat auf der Platform 2000 Conference in San José, Kalifornien, gestern ein PC-Workstation-Referenzdesign demonstriert, das mit PC133-High-Speed SDRAM (HSDRAM) ausgestattet ist. Die kompakten HSDRAM-Module sollen auf Grund ihres Designs weniger Wartezeiten und niedrigere Zugriffszeiten (4,6 ns) als herkömmliche SDRAMs mit sich bringen, dementsprechend schneller und zudem zu diesen kompatibel sein.

Artikel veröffentlicht am ,

128 MBPC-133 HSDRAM DIMM
128 MBPC-133 HSDRAM DIMM
Das Unternehmen erklärt in einer Pressemitteilung, dass HSDRAM eine um 28 bis 49 Prozent höhere Leistung hat als konkurrierende Speicherstandards und bezieht sich dabei auf einen Standard-Industrie-Benchmark (CSA Labs OfficeBench 2.1). Allerdings werden keine Vergleichswerte zu herkömmlichen PC133-SDRAM-DIMMs genannt.

Die Leistung von HSDRAM soll sich in Verbindung mit herkömmlichen PC133-x86-Standard-Mainboards oder auch Mac-G4-Systemen entfalten können. Mainboards mit Intels BX-Mainboards kommen übrigens nicht mit den High-Density-Speichermodulen (6 Layer) klar. Dabei bietet Enhanced Memory Systems derzeit HSDRAM-DIMMs in vier Speichergrößen an, die über die Adressen www.mushkin.com und www.pc133memory.com direkt bestellt werden können: 64 MB (98,- US-Dollar), 128 MB (175,- US-Dollar), 256 MB (499,- US-Dollar) und 512 MB (999,- US-Dollar). Für Server benötigte Versionen mit ECC-Fehlerkorrektur sind ebenfalls erhältlich, kosten jedoch mehr. Damit ist HSDRAM zwar teuerer als Standard-PC133-SDRAM, liegt jedoch immer noch unter den Kosten für RDRAM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer Entwickler will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Deutsche Telekom: iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz
    Deutsche Telekom
    iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz

    Rheinland-Pfalz beschafft iPads für 1.660 Schulen. Die Ausschreibung hat die Deutsche Telekom gewonnen. Auch Notebooks gibt es.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation  
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Kopfhörer&Lautsprecher zu Bestpreisen • RTX 2060 12GB 569€ • Bosch Professional zu Bestpreisen • Luftreiniger ab 159,99€ • WSV bei MediaMarkt • RX 6900 16GB 1.499€ [Werbung]
    •  /