Abo
  • Services:

Berliner Schulen werden vernetzt

Berliner Schulnetz - erstes landesweite Computernetzwerk für Schulen

DeTeCSM, der IT-Dienstleister der Deutschen Telekom, betreibt für Berlin das erste landesweite Computernetzwerk für Schulen in Deutschland. Das "Berliner Schulnetz" ermöglicht den teilnehmenden Schulen die Nutzung eines eigenen Intranet. Die Schulen sind dabei untereinander und mit dem Internet über ein leistungsfähiges Netz verbunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem direkten Zugang über das eigene Intranet können sich kleinere Client-Installationen auch über Remote-Acces-Dienste oder übers Internet auf die Bildungsserverplattform und das Intranet einwählen. Das ist insbesondere wichtig, um Schulen mit kleinerem Budget und mobilen Arbeitsplatzsystemen den Zugriff zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg

Mittlerweile sind bereits über 70 Berliner Schulen im Intranet zusammengeführt, weitere Installationen sind für dieses Jahr geplant.

Das "Berliner Schulnetz" ist Teil der Internet-Offensive der Deutschen Telekom, mit der bis zum Jahr 2001 allen rund 44.000 staatlich anerkannten Schulen in Deutschland der Zugang zum Internet eröffnet werden soll. Dazu stellt die Telekom dauerhaft kostenfrei T-Online-Zugänge via T-ISDN-Anschluss, zukünftig auch via T-ISDN-dsl-Anschluss, zur Verfügung - die Schulen zahlen dauerhaft weder Grundgebühren noch haben sie Kosten für die Nutzung von T-Online.

Die Initiative läuft auch während der anstehenden Sommerferien weiter. Das heißt für die Schulen: Sie können weiterhin Aufträge abgeben, die kontinuierlich bearbeitet und ausgeführt werden. Auch Schulen, die bereits einen ISDN-Anschluss haben, können das Angebot nutzen. Die Auftragsunterlagen für einen kostenlosen Internet-Zugang können bei der Telekom Hotline Telefon 0800 - 3305211 angefordert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  2. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  3. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)
  4. 35,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /