• IT-Karriere:
  • Services:

GameLoft.com investiert in GameSpy

Beteiligung in Höhe von sieben Millionen US-Dollar

GameSpy Industries hat bekannt gegeben, im Rahmen einer strategischen Kooperation eine Summe von sieben Millionen Dollar von der Online-Spielecommunity GameLoft.com, die von Ubi Soft und Guillemot betrieben wird, zu erhalten. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird GameSpy, Softwareentwickler und Betreiber verschiedener Computerspiele-Informationsseiten wie z.B. GameSpy.com und PlanetQuake.com, unter anderem Content für GameLoft lokalisieren und zur Verfügung stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zusammenarbeit, die zunächst für drei Jahre gilt, soll das bisherige Programm von GameLoft aufwerten und Spielern weltweit einfacheren Zugang zu Informationen rund um Computerspiele geben. Auch der Ausbau einer Online-Gaming-Community soll durch die Kooperation forciert werden.

Mark Surfas, CEO von GameSpy, zeigte sich erfreut über die neu entstehenden Möglichkeiten: "Durch die Investition von GameLoft in unsere Firma sind wir in der Lage, Informationen und Wissenswertes aus dem Entertainmentbereich Spielern in den verschiedensten Ländern und Regionen zu offerieren. Eines unserer Ziele ist es, Grenzen zwischen Kulturen und Ländern verschwinden zu lassen, denn Entertainment ist wirklich eine universelle Sprache."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /