Abo
  • Services:

Preview: Wiggles - Aufbaustrategie mit hohem Knuddelfaktor

Kleine Zwerge, großer Spielspaß?

Wer bisher dachte, dass das Genre der Aufbaustragiespiele ausgereizt ist und außer unzähligen Siedler-Klonen keine nennenswerten Titel mehr entwickelt werden, sollte einen Blick auf die niedlichen Wiggles werfen, die schon bald unsere Rechner mit ihrer fantasievollen Welt beglücken könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

SEK Ost bei der Arbeit
SEK Ost bei der Arbeit
Entwickelt wird das Programm vom in Berlin ansässigen Spieleentwicklungskombinat Ost (SEK-Ost), der angestrebte Veröffentlichungstermin des Titels, dessen Vertrieb Innonics übernehmen wird, ist März 2001. Wenn sich die Wiggles derzeit auch noch in einem recht frühen Entwicklungsstadium befinden, war es uns dennoch möglich, bei einem Besuch der Büroräume des SEK einen ersten, vielversprechenden Eindruck zu gewinnen.

Inhalt:
  1. Preview: Wiggles - Aufbaustrategie mit hohem Knuddelfaktor
  2. Preview: Wiggles - Aufbaustrategie mit hohem Knuddelfaktor

Screenshot #1
Screenshot #1
Hauptunterschied zu bestehenden Strategie-Titeln wie den Siedlern oder Die Völker sind zweifelsohne die süßen, zwergenähnlichen Hauptfiguren, die auf Grund der liebevollen Gestaltung und der witzigen Animationen sofort ins Auge stechen. Eine der Spielideen ist es denn auch, nicht namenlose Charaktere zu erzeugen, die dann problemlos in großen Mengen geopfert werden können, sondern wenige, aber dafür stark personalisierte Zwerge zu kreieren, die dem Spieler auf Grund ihrer persönlichen Eigenschaften und ihres Verhaltens stark ans Herz wachsen. Der Verlust eines einzelnen Wiggles ist somit ein schwerwiegender Verlust und nicht so ohne weiteres ignorierbar.

Lebensraum der Wiggles ist das Erdreich, das in einer seitlichen 3D-Ansicht gezeigt wird. Die Grafik ist nur eingeschränkt drehbar, da dies sonst zu ungewollten Unübersichtlichkeiten geführt hätte. Nichtsdestotrotz macht die Präsentation bereits jetzt einen recht farbenfrohen und detaillierten Eindruck, der durch kleine witzige Details noch verbessert wird.

Preview: Wiggles - Aufbaustrategie mit hohem Knuddelfaktor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /