• IT-Karriere:
  • Services:

SGI frischt seine Visual-Workstations-Produktlinie "O2" auf

Upgrade für vorherige O2-Generation möglich

SGI hat der Visual-Workstation-Linie Silicon Graphics O2 eine Reihe von Leistungsverbesserungen spendiert: Ausgestattet mit einem 400-MHz-MIPS-R12000A-Prozessor, erweitertem Prozessor-Cache und höherer Systembandbreite sollen die UNIX-Workstations jetzt bis zu 45 Prozent mehr Rechenleistung und bis zu 27 Prozent höhere Grafikleistung bieten. Gleichzeitig werden die "alten" Modelle günstiger und die Upgrade-Optionen verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

O2 - Mehr Leistung
O2 - Mehr Leistung
O2-Workstations mit 400-MHz-R12000A, 2 MB Sekundär-Cache und 256 MB Hauptspeicher werden in den kommenden Wochen zu nahezu gleichen Preisen wie die bisherigen 300-MHz-R12000-Systeme ausgeliefert. Die nun 20 Prozent günstigeren Systeme der bisherigen Generation rüstet SGI außerdem mit einem auf 256 MB erweiterten Hauptspeicher aus.

Stellenmarkt
  1. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz

Für Kunden, die ein O2-System mit R10000- oder R12000-Prozessor besitzen und eine höhere Performance für SGI-IRIX-Applikationen benötigen, bietet SGI ein Upgrade-Board, das in wenigen Minuten installiert werden kann. Die modulare Konzeption der O2-Systeme erlaubt es dem Anwender dabei, den Upgrade-Prozess durch einfaches Auswechseln des Prozessor-Moduls selbst vorzunehmen.

Die neuen O2-Workstations sind ab sofort bestellbar, wobei erste Auslieferungen bereits für Ende Juli zu erwarten sind. 300-MHz-R12000-Systeme gibt es nun ab 27.520,- DM, die Preise für die 400-MHz-R12000A-Generation beginnen bei 38.010,- DM. Die Systeme kommen standardmäßig mit 1 oder 2 MB Sekundär-Cache, 256 MB RAM, 9-GB-Festplatte, CD-ROM-40x-Laufwerk, 19"-Monitor, Tastatur und Maus. Der Preis für die Upgrade-Boards beträgt 11.150,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,99€
  2. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...
  3. (u. a. WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), WD Red Plus NAS-Festplatte 4 TB...
  4. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...

Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

    •  /