Abo
  • Services:

Spieletest: Icewind Dale - Winterliches Rollenspielvergnügen

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch was die Präsentation anbelangt, hinkt man der aktuellen Entwicklung ein wenig hinterher: Die Grafiken sind zwar gelungen, allerdings recht undetailliert und grobkörnig. Auch die Soundkulisse ist ein bisschen mau geraten, die Sprachausgabe hingegen weiß durchaus zu überzeugen. Actionfreudige Spieler könnten allerdings auf Grund der mitunter doch sehr langen Gespräche, die für das Weiterkommen unerlässlich sind, ein wenig auf die Geduldsprobe gestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Inhaltlich jedoch kann man den Programmierern absolut keinen Vorwurf machen: Die Quests sind logisch und motivierend, die Charaktere liebevoll entworfen und die Hintergrundgeschichte recht spannend erzählt. Wer die Abenteuer des AD&D-Szenarios mag, wird hier somit auf keinen Fall enttäuscht.

Fazit:
Die Black Isle Studios und Bioware liefern mit Icewind Dale ein durchdachtes und solides Rollenspiel ab, das storytechnisch voll, hinsichtlich der Präsentation jedoch nicht ganz überzeugen kann. Wer Baldurs Gate liebt, ist auch mit diesem Programm zufrieden, ein bisschen mehr Weiterentwicklung wird beim nächsten Titel der Serie aber schon vonnöten sein, um weiterhin einen Ausnahmestatus in der Rollenspielwelt zu wahren.

 Spieletest: Icewind Dale - Winterliches Rollenspielvergnügen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)
  4. 49,98€

Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /