Abo
  • Services:

Fujitsu stellt neue magneto-optische Laufwerke vor

DynaMO-SF-Serie verspricht höhere Leistung und Haltbarkeit

Fujitsu hat heute eine neue Serie magneto-optischer Laufwerke vorgestellt: Die DynaMO-SF-Serie umfasst die externen SCSI-MO-Laufwerke DynaMO 1300SF (1,3 GB) und das DynaMO 640SF (640 MB). Im Gegensatz zu Fujitsus SD/SE-Serie sollen die neuen MO-Laufwerke eine höhere Leistung und eine größere Staub-Unempfindlichkeit bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl das DynaMO-1300SF/640SF- als auch das DynaMO-640SF-Laufwerk besitzen eine Datentransferrate von bis zu 5,92 MB/Sekunde und eine Zugriffszeit von 23 ms, die laut Fujitsu durch Verbesserungen im Cache-Algorithmus und eine besonders leichte Mechanik möglich werden. Damit sollen die neuen Laufwerke bis zu 30 Prozent (1,3-GB-Modell) bzw. bis zu 15 Prozent (640-MB-Modell) schneller als ihre Vorgänger sein.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. CSP GmbH und Co. KG, Deutschland

Wie alle Fujitsu-MO-Laufwerke lesen auch die beiden Neulinge alle ISO-konformen 3,5-Zoll-MO-Medien mit Kapazitäten von 640, 540, 230 und 128 MB. Das DynaMO 1300SF nutzt zudem die 1.3-GB-GIGAMO-Standard-Medien. MO-typisch können die Medien theoretisch unbegrenzt oft neu beschrieben werden.

Die beiden neuen Laufwerke, die auch mit Ultra-SCSI-Schnittstellen laufen sollen, werden ab dem 19. Juli weltweit ausgeliefert und erstmals auf der am gleichen Tag beginnenden MacWorld Expo in New York demonstriert. Damit ergänzen sie die bereits erhältlichen Laufwerke der DynaMO-FE-Serie, die ebenfalls 1.3 GB bzw. 640 MB bieten, allerdings anstelle einer SCSI- mit einer FireWire-Schnittstelle ausgestattet sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 14,02€
  3. 12,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /