Abo
  • Services:

EMI bringt Musik-Titel ins Internet

Mehr als 100 CDs und Singles sind jetzt im Windows-Media-Format erhältlich

EMI Recorded Music macht jetzt seine Ankündigung wahr und bringt mehr als 100 CDs und Singles ins Internet. Die Titel stehen im Windows-Media-Format zum kostenpflichtigen Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

EMIs Bewegung in Richtung Internet kommt parallel mit Microsofts neuem Windows Media Player 7, mit dem sich die geschützten Dateien abspielen lassen. Wenn auch zaghaft ist dies der erste Schritt eines Labels in Richtung digitaler Musikdistribution. Zwar schweben diverse Ankündigungen schon längere Zeit im Raum, doch bis jetzt ließen die Taten der großen Majors auf sich warten.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

In diesem ersten Schritt stellt EMI etwa 90 Stunden Musik von mehr als 80 verschiedenen Künstlern, von Rock und Hip-Hop, über Pop bis Jazz im Internet zum Download bereit. Darunter Künstler wie Blondie, Meredith Brooks, Joe Cocker, Duran Duran, Janet Jackson, Pink Floyd, Frank Sinatra, Smashing Pumpkins, Spice Girls, Steve Miller Band, Tina Turner und Luther Vandross.

Die Preise für die Downloads, die online bezahlt werden, liegen im Bereich herkömmlicher Tonträger. Zudem stehen zunächst zu jedem Titel 30 Sekunden als kostenloser Appetitanreger zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /