Abo
  • Services:

Trotz E-Mail: Papier stirbt nicht aus

Minolta-Studie: Papierausdruck steht hoch im Kurs

Der Grundtenor der Umfrage dürfte Minolta und natürlich auch andere Druckerhersteller freudig stimmen: Die elektronischen Medien sind derzeit nicht im Stande, das Papier zu verdrängen. Papierausdrucke sind bei den Deutschen nach wie vor deutlich beliebter als die reine Datenverarbeitung via Computer und Internet. Das ergab eine von Minolta in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage unter Deutschen ab 14 Jahren durch das Meinungsforschungsinstitut Ipsos.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf die Frage, welchen Einfluss die neuen Technologien auf die Papiermenge haben, die im Vergleich zu früher zu Hause oder bei der Arbeit ausgedruckt wird, antworteten 25 Prozent, dass sie heute weniger Papier produzieren. 12,7 Prozent der Deutschen verbrauchen hingegen mehr, 5,6 Prozent sogar viel mehr Papier.

Stellenmarkt
  1. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Eine noch größere Tendenz zum Papiermehrverbrauch gibt es bei den Befragten mit höherem Bildungsgrad (Abitur oder Universitätsabschluss): In dieser Gruppe erklärten 22,8 Prozent, mehr Papier, 12,8 Prozent sogar viel mehr Papier als in der Vergangenheit zu verbrauchen. 28,3 Prozent antworteten, dass sie heute weniger Papier produzieren.

Für die meisten ist offenbar die Authentizität eines Papierdokuments nach wie vor unübertroffen. Den neuen elektronischen Kommunikationsmöglichkeiten bringen die Menschen hingegen noch nicht das Vertrauen entgegen, das Papierausdrucke genießen. So gehören für die allermeisten E-Mail-Anwender Papierausdrucke zur Arbeit mit der elektronischen Post dazu: Nur 6,8 Prozent aller Befragten erklärten, nie oder nur selten ihre E-Mails auszudrucken.

Für die Minolta-Studie befragte Ipsos im Juni insgesamt 1.000 Personen an 258 Orten in Deutschland. Die befragten Haushalte ergeben nach ihrer regionalen und sozialen Gewichtung einen repräsentativen Querschnitt der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Caseking kaufen
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /