• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom will um 1.500 Mitarbeiter schrumpfen

Konzernumbau wird fortgesetzt

Die Deutsche Telekom setzt ihren Konzernumbau fort: Nach der organisatorischen Neuausrichtung der Konzernzentrale im vergangenen Jahr sollen jetzt Optimierungspotenziale in den einzelnen zentralen Betrieben realisiert werden. Konkret bedeutet dies, die Deutsche Telekom AG will ihren Personalbestand um rund 1.500 Mitarbeiter reduzieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die organisatorischen Maßnahmen sollen sich dabei aber nicht auf die Ausbildungsaktivitäten der Telekom auswirken. Man werde in den Jahren 2001 und 2002 die Ausbildungsquote auf dem gleichen Niveau wie im Jahr 2000 - 3.450 Ausbildungsplätze - halten.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Ziel dieses Maßnahmenbündels sei es, Prozesse zu optimieren, um damit die Effizienz der Betriebe zu steigern sowie Kostensenkungspotenziale auszuschöpfen. Die Anpassung der Organisationsstrukturen an die Kundenbedürfnisse sei dabei eine wichtige Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit der Deutschen Telekom auf den nationalen und internationalen Märkten.

Zudem will die Deutsche Telekom mit der Organisationsreform den Wandel von einem reinen Telekommunikationsunternehmen hin zu einem Telematik-Unternehmen strukturell fortschreiben.

Dabei verweist die Telekom darauf, dass die gesamte Maßnahme, die bis zum Jahresende abgeschlossen werden soll, sozial verträglich und im Rahmen eines noch mit den Sozialpartnern zu erstellenden Interessensausgleichs umgesetzt werde. Der bis zum 31. Dezember 2004 mit der Deutschen Postgewerkschaft vereinbarte Verzicht auf betriebsbedingte Beendigungskündigungen soll die notwendige Sicherheit für die Beschäftigten schaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 4,99€
  3. (-91%) 2,20€
  4. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)

Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
  3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /