Abo
  • Services:

HP will sich zum Internetunternehmen wandeln

Konzentration auf drei Schlüsselbereiche

Nach der kompletten Trennung von den Messtechnikbereichen im Juni positioniert sich HP als Unternehmen im Internetmarkt. HP konzentriert das Lösungsangebot für Geschäftskunden künftig auf die drei Schlüsselbereiche des Internets: Internetfähige Produkte (Appliances), Infrastruktur-Lösungen und elektronische Dienstleistungen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir sehen unsere künftige Aufgabe darin, Geschäfts- wie Privatkunden mit intelligenten Internet-Lösungen auszustatten und ihnen neue Möglichkeiten der Kommunikation und Wertschöpfung zugänglich zu machen", so Rainer Geissel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH zur neuen HP-Vision.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. AKDB, Regensburg

Insbesondere HPs Druck- und Bildbearbeitungs-Lösungen gehören nach Ansicht des Unternehmens zu den Internet-Lösungen mit großen Wachstumschancen. Dokumente werden künftig verstärkt über das Internet verteilt und beim Empfänger zu Papier gebracht. Es wird gang und gäbe sein, Briefmarken, Eintrittskarten, Kontoauszüge, persönliche Gebrauchsanleitungen oder individuell zusammengestellte Zeitungen via Internet am heimischen Drucker auszudrucken.

Zur Realisierung derartiger Lösungen will HP die Produktpalette permanent weiter ausbauen und verstärkt Partnerschaften eingehen.

Mit bestehenden Partnern wie Venture-Capital-Unternehmen, Multimedia-Agenturen und Softwareunternehmen wie Ariba, Intershop, Oracle oder SAP arbeitet HP derzeit an einem bundesweiten Netzwerk zur Realisierung von Geschäftsideen rund ums Netz.

Dabei rechnet HP vor allem im privaten Umfeld mit deutlichen Zuwächsen in den Kategorien Produkte rund ums Internet, Digitalfotografie, Multifunktionsgeräte und PCs für Zuhause.

Über E-Commerce und E-Business hinaus baut HP mit der E-Services-Strategie bestehende Möglichkeiten im Internet weiter aus. Unabhängige Angebote sollen mit Hilfe der HP-Brokering-Software "E-Speak" intelligent verknüpft werden. Weitere Schwerpunkte zu E-Services sind WAP-Lösungen für den mobilen Einsatz, Portale und Marktplätze und individuelle Softwareanwendungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 39,99€ statt 59,99€

Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  2. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  3. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts

    •  /